Vorsorge für Handy-Verlust

Vor der allgemeinen Beratung hat Clemens Braun die Ratsuchenden über sinnvolle Maßnahmen zur Vorbeugung gegen die Datenverluste informiert. Neben Diebstahl kann auch ein Defekt das Smartphone lahmlegen.

Beraterbesprechung

Im Anschluss an die heutige Beratungsrunde haben die Beraterinnen und Berater ihre Erfahrungen ausgetauscht, und es wurden aktuelle Themen und die künftigen Vortagsthemen besprochen. Außerdem nutzte Hans Kleebauer die Gelegenheit zur  Vorbereitung des fünfjährigen Jubiläums des Internetcafés.

Gute Nachfrage

18 Ratsuchende und 16 Beraterinnen und Berater waren heute im Internetcafé. Die Bandbreite der Fragen reichte vom Einrichten eines neuen Smartphones bis zur Behebung von Passwort-Problemen.

 

Die große Nachfrage sprengte den Raum

Mit über 30 Ratsuchenden und 10 Beratern war der Raum beim Vortrag „Passwortkarte“ von Dieter Roth bis auf den letzten Platz besetzt, mussten einige Berater auf dem Flur dem Vortrag lauschen. Wie immer, teilten sich nach dem Vortrag die Ratsuchenden auf. Im Obergeschoss erwartete Jürgen Huber mit seinem Team die eine Hälfte. An einem Tisch bot Huber einen Workshop zur Textverarbeitung unter iOS (Page) an, am zweiten Tisch fand die individuelle Beratung zu aufgekommenen Problemen.

In der Windows/Android-Welt im Erdgeschoss drehte sich gleich alles um die individuelle Beratung.

Volles Haus

Wir freuen uns über den großen Zuspruch zum Auftakt des neuen Beraterjahres. Nach dem Kurzvortag „Warn-Apps“ von Jürgen Huber forderten heute 23 Ratsuchende die zehn Berater.

Die nächsten Beratungen finden am Mittwoch, 23. Januar 2019 im Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum der Südstadt in der Henriette-Obermüller-Straße statt.

Verwöhnt und motivierender Vortrag von Constanze Lotter

Mit ihrer Präsentation „Grußkarten erstellen“ hat Constanze Lotter die Besucher im Internetcafé 55plus-Südwerk motiviert, die Tipps gleich auszuprobieren.

Im zweiten Teil des Nachmittags wurde in der Apple-Gruppe im Obergeschoss die ersten eigenen Grußkarten gestaltet sowie kleinere Probleme im Umgang mit dem Smartphone besprochen.

In der Windows-/Android-Welt im Erdgeschoss standen aktuelle Fragen zum eigenen Gerät im Vordergrund. Wie bringe ich das aktuelle Wetter auf meinen Startbildschirm, wie bringe ich meine Mails vom Smartphone auf den Drucker oder warum kann ich die Excel-Anlage mit meinem Excel nicht öffnen, waren einige der häufig gestellten Fragen.

Mit einer köstlichen Tortenauswahl wurden wir von unserer langjährigen Besucherin Edda Müllensiefen überrascht.  Herzlichen Dank dafür.

Rege Nachfrage und ein neuer Berater

Wir haben Verstärkung bekommen, ein junger Student macht in unserem Apple-Team mit, das heute mit sechs Beraterinnen / Berater ebenso gut besetzt war, wie Windows / Android-Fraktion im Erdgeschoss.

Beeindruckt war heute eine Kundin, wie einfach und schnell die Daten von einem älteren auf ein neueres Smartphone funktioniert. Die Seniorin hatte sich ein neues Gerät gekauft und vom dienstbeflissen Händler die Daten vom alten Gerät übertragen lassen, der dafür 39,99 Euro berechnete! Ihr abgelegtes Gerät hat sie ihrem Ehemann gegeben, der seine persönlichen Daten von einem noch älteren Gerät überspielen wollte. Wir haben ihm dabei geholfen und er war glücklich, als seine Kontakte und Termine auf seinem neuen Gerät waren. Immer mehr Fragen und Problemstellungen drehen sich um Smart-/iPhone/Tablet, die die Laptops immer mehr ablösen.

Am 12. Dezember 2018 steht ab 15.30 Uhr, rechtzeitig zum Weihnachtsfest, gibt es einen Kurzvortrag „Grußkarten erstellen“. Ab 16 Uhr findet dann, wie gewohnt, die Allgemeine Beratung statt. Danach gehen die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater  in die Weihnachtsferien. 2019 geht es dann in alter Frische weiter, wir würden uns freuen, wenn wir Sie am Mittwoch, 09.01.2019, 15:30 – 16:00 Uhr zum Vortrag „Warnsysteme“ und ab 16:00 Uhr zur allgemeinen Beratung begrüßen könnten.

Volles Haus

FE24EA32-5B8F-4713-B010-3E22BBE4BF69

30 interessierte Zuhörer lauschten dem Vortrag von Wolfgang Ernst zum Thema „Welches Gerät passt zu mir?“

Heute war die Nachfrage nach Beratung so groß, dass selbst die Apple-Gruppe geteilt werden musste.