unser Blog

DigitalPakt Alter

Internetcafé 55plus-Südwerk ist einer von bundesweit 100 Erfahrungsorten

Als einer von 100 Erfahrungsorten sind wir seit Mitte August 2021 offiziell Teil der bundesweiten Initiative DigitalPakt Alter. Mit unseren Angeboten unterstützen wir ältere Menschen dabei, sich im digitalisierten Alltag zurechtzufinden.

Wir freuen uns, Teil eines großen Bündnisses zur Stärkung digitaler Teilhabe Älterer zu sein. Gemeinsam können wir es schaffen, die älteren Generationen, die teilweise noch wenig Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien haben, in die digitale Welt zu begleiten.

Konkret laden wir vom Internetcafé 55plus-Südwerk ältere Menschen aus unserer Region ein, mit uns erste Erfahrungen mit digitalen Medien und Geräten zu machen. Engagierte Ehrenamtliche unterstützen sie dabei, ein Smartphone zu bedienen, Online-Banking zu verstehen oder digitale Amtstermine wahrzunehmen.

Der DigitalPakt Alter ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen. Die Initiative möchte gesellschaftliche Teilhabe und das Engagement Älterer in unserer digitalisierten Welt stärken. Dabei setzt sie auf ein starkes Bündnis von Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Bundesweit werden 100 Erfahrungsorte finanziell gefördert, sie erhalten Know-How beim Auf- und Ausbau ihres „Digitalen Erfahrungsortes“ sowie Materialien für die Lernbegleiter und die Lernenden, um den Auf- und Ausbau digitaler, lokaler Lernangebote für Ältere zu stärken. Langfristig soll das Netz der Erfahrungsorte weiter wachsen, damit jeder ältere Mensch in Deutschland auf ein Angebot vor Ort zugreifen kann. 

Weitere Informationen finden Sie auf www.digitalpakt-alter.de

Einladung

Liebe Freunde des Internetcafés,

am kommenden Mittwoch, dem 22.09.2021, sind die Beraterinnen und Berater wieder da, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen bei der Handhabung Ihrer Geräte behilflich zu sein.

An der Vorgehensweise bei der Anmeldung hat sich nichts geändert; um die Wartezeit bei der Anmeldung zu verkürzen, halten Sie bitte Ihre Nachweise über die vollständige Impfung, Ihrer Genesung oder den PCR-Test (max. 48 Std. alt) bereit, tragen Sie sich in der Anwesenheitsliste ein und loggen Sie sich mit Ihrer LUCA-APP ein.

Sollten Sie die LUCA-APP noch nicht auf Ihrem Smartphone haben, sind wir Ihnen gerne bei der Installation behilflich.

Bitte bringen Sie auch Ihre FFP2-Maske mit; sie muss im gesamten Gebäude und auch während der Beratung getragen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Beraterteam

Wir sind wieder da!

Liebe Freunde des Internetcafé,

unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Lage möchten wir die Präsenzberatungen in unserem Internetcafé im Bürgerzentrum der Südstadt wieder aufnehmen.

Die erste Veranstaltung ist für den 08.09.2021, 16:00 – 18:00 Uhr geplant. Die weiteren Termine finden Sie hier.

Wie alle Veranstalter müssen wir dabei ein mit der Stadt abgestimmtes Hygienekonzept umsetzen.

Das bedeutet:

  • Maskenpflicht (FFP2-Masken) im gesamten Gebäude auch während der Beratung
  • Desinfektion der Hände bei Eintritt ins Gebäude und nach einem Toilettengang
  • Teilnehmen können geimpfte, genesene und negativ getestete Personen; bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise mit (Schnelltest max. 24 h alt, PCR-Test max. 48h alt)
  • Ihre Teilnahme wird über die LUCA-App registriert. Sofern Sie die LUCA-App noch nicht installiert haben, helfen Ihnen unsere Beraterinnen und Berater gerne weiter

Den vollen Text unseres Hygienekonzepts finden Sie hier.

Wir freuen uns sehr, Sie endlich wieder in einer Präsenzveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Ihr Berater-Team

Paketdienst-SMS: Vorsicht!

Seit einiger Zeit hört und liest man über vermehrt versendete SMS von angeblichen Paketdiensten, in denen der Empfänger aufgefordert wird, über einen Link irgendetwas zu bestätigen oder sich irgendwetwas anzuschauen.

Wenn Sie eine solche SMS erhalten, sollten Sie in keinem Fall einen Link anklicken, da damit ggf. Schadsoftware auf Ihr Gerät geladen wird.

Was dahinter steckt, wie Sie sich vor solchen SMS schützen können, wie Sie mit entsprechenden SMS umgehen sollten und was zu tun ist, wenn Sie einen solchen Link bereits geöffnet haben, ist in einem Beitrag der Verbraucherzentrale NRW unter diesem Link sehr ausführlich und gut verständlich beschrieben – zur Beachtung sehr zu empfehlen!

Ihr Berater-Team des Internetcafé 55plus-Südwerk

Unser Angebot in Corona-Zeiten: jetzt auch Telefon-Hotline!

Liebe Freunde des Internetcafé,

Die Einschränkungen durch Corona bremsen das Berater-Team im Internetcafé 55plus-Südwerk weiterhin aus. Völlig unklar ist, wann die Räume im Südwerk wieder für die Präsenz-Beratung benutzt werden können.

Ermutigt durch die Rückmeldungen einiger zufriedener Ratsuchenden, die froh sind, im Umgang mit WhatsApp und Skype geschult worden zu sein und auf diesem Weg mit ihren Kindern, Enkeln und Freunden in der ganzen Welt Kontakt von Gesicht zu Gesicht halten können, lassen sich die Berater von den Corona-Einschränkungen nicht beeindrucken; sie scharren mit den Füßen und warten auf den möglichen Neustart.

Damit die Ratsuchenden mit Ihren Fragen und Problemen nicht ganz allein dastehen, hat das Berater-Team mehrere Alternativen im Angebot:

  • Über das Kontaktformular auf unserer Homepage internetcafe55plus-suedwerk.de oder per E-Mail info@internetcafe55plus-suedwerk.de können Sie das Problem beschreiben. Einer unserer Berater wird sich dann per E-Mail oder, sofern gewünscht, per Telefon bei Ihnen melden und versuchen, Ihnen zu helfen.

  • Ganz neu ist unsere „Telefon-Hotline“: Unter der Telefon-Nr. 07202 2742694 erreichen Sie einen der Berater direkt, oder Sie können zumindest eine Nachricht, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Auch hier wird sich ein Berater bei Ihnen melden, um Sie bei der Lösung Ihres Problems zu unterstützen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist ein Zugriff über die Software TeamViewer (Fernzugriff- und IT-Support), die auf allen Windows-, Android- und Apple-Geräten installierbar ist. Mit dieser Software kann sich ein Berater, sofern Sie ihm das für jede Benutzung neu erzeugte Passwort nennen, direkt auf ihr Gerät zuschalten und von seinem heimischen Arbeitsplatz aus dem Problem auf den Grund gehen und gegebenenfalls lösen.

  • Außerdem können Sie sich beim Newsletter auf der Internetseite des Internetcafés anmelden, dann werden Sie per Mail automatisch über alle Neuigkeiten des Internetcafés informiert.

Mangels Einweisung ist die angebotene Beratung per Video-Konferenzen nicht so gut angenommen worden; das Berater-Team war bei den Sitzungen unter sich. Dies hat nichts mit dem Alter zu tun, auch die Gemeinderäte und Abgeordneten mussten zum größten Teil erst eingewiesen werden.

Wie die meisten Ratsuchenden zählt auch ein Großteil unserer Berater zu den besonderen Risikogruppen für SARS-Cov-2 und benötigen den besonderen Schutz und die Rücksichtnahme der Gemeinschaft. Gerade zu Hause lebende Seniorinnen und Senioren müssen seit Wochen auf Besuch und persönliche Begegnungen mit Angehörigen und Freunden verzichten. Ein Ausweg für sie könnte die Bildtelefonie oder eine Videokonferenz mit mehreren Personen gleichzeitig sein.

Wir können nur appellieren, sind Sie mutig, nehmen Sie Kontakt mit uns auf; wir helfen gerne und halten uns an die Corona-Regeln.

Ihr Berater-Team

Frohe Weihnachten!

Liebe Freunde des Internetcafé,

das Berater-Team wünscht Ihnen ein besinnliches und angenehmes Weihnachtsfest und alles Gute zum Neuen Jahr 2021.

Wir bedauern es sehr, dass wir auch weiterhin unsere Beratungstermine nicht in der gewohnten Form anbieten können.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir jedoch nochmals darauf hinweisen, dass Sie sich gerne per E-Mail an uns wenden können, wenn Sie eine Beratung per E-Mail oder besser noch telefonisch wünschen. Auf diesem Wege können sicherlich nicht alle, aber doch sehr viele Fragen beantwortet und zahlreiche Schwierigkeiten beseitigt werden. Unsere Berater würden sich freuen, Sie unterstützen zu können.

Internetcafé 55-plus Südwerk

Ihr Berater-Team

PC-Spende hilft Familie

Eine Besucherin unseres Internetcafés 55plus-Südwerk hat sich einen neuen PC zugelegt und überließ ihr altes funktionstüchtiges und dem Stand der Technik entsprechendes Gerät den Beratern des Internetcafés zur weiteren gemeinnützigen Weiterverwendung. Die Berater konnten lange Zeit keinen „bedürftigen“ Anwender finden, aber Corona brachte dann die Wende.

In einer Familie mit 3 Kindern mussten aus dem Stand alle Unterrichtsformen der Schule von heute auf morgen von zuhause bewältigt werden, einschließlich der Teilnahme an Videokonferenzen. Unser Berater Wolfgang Ernst erfuhr von der Situation, und somit war ein Abnehmer für den gespendeten PC gefunden.

Die Berater arbeiteten zusammen, Jürgen Gröbel beschaffte das neue Betriebssystem Windows 10, Dieter Roth stellte einen TFT-Monitor in entsprechender Größe zur Verfügung, und durch weitere Spenden konnte eine Funktastatur sowie ein WLAN-Drucker das Ganze ergänzen. Wolfgang Ernst setzte das System neu auf, konfigurierte es zur gemeinsamen Nutzung aller 3 Kinder und kümmerte sich um die Einbindung in das Heimnetzwerk.

So half die ältere Generation der jüngeren im digitalen Alltag, damit den Kindern in dieser Corona-Zeit die Teilnahme am virtuellen Unterricht ermöglicht werden konnte.

Leider noch nichts Neues

Liebe Besucherinnen und Besucher des Internetcafé 55plus-Südwerk,

aufgrund der aktuellen Lage in Sachen Corona-Virus ist es leider noch immer nicht möglich, unser Internetcafé in seiner gewohnten Form weiterzuführen. Wir sehen es als Veranstalter als unsere Fürsorgepflicht, Sie vor eventuellen Ansteckungsgefahren zu schützen und hoffen auf Ihr Verständnis.

Wir Berater bieten Ihnen bei Fragen zu Smartphone, Tablet und PC eine Beratung per Telefon an. Sie können uns gerne über unser Kontaktformular eine Anfrage zusenden – einer unserer Berater wird sich dann per E-Mail oder telefonisch bei Ihnen melden und versuchen, auch ohne persönlichen Kontakt Ihr Problem zu lösen.

Sollte sich die Situation positiv entwickeln, würden wir gerne unser Internetcafé wieder beleben; möglicherweise in Form von Vorträgen oder Podcasts – und im allergünstigsten Fall in seiner ursprünglichen Form.

Wir halten Sie an dieser Stelle und auf dem Wege unseres Newsletters auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Zeit.

Ihr Berater-Team und der Vorstand der BGS

virtuelles Kaffee-Kränzchen

Liebe Freunde des Internetcafés,

die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen haben unseren regelmäßigen Treffen im Südwerk leider ein plötzliches Ende gesetzt, sodass wir uns seit Anfang März nicht mehr sehen und auch nicht sprechen konnten. Bedauerlicherweise wird sich daran aus heutiger Sicht auch so schnell nichts ändern können.

Um den Kontakt mit Ihnen wieder etwas aufzufrischen, dachten wir, es wäre vielleicht für Sie eine nette Abwechslung, wenn wir Sie zu einer kleinen Video-Gesprächsrunde einladen würden. Wir könnten uns ein wenig auszutauschen, und vielleicht könnten wir auch gemeinsam überlegen, wie wir Ihnen bei Ihren Fragen rund um Mobiltelefon, Tablet, PC und Apps etc. auch unter den erschwerten Bedingungen helfen können.

Als Termin hierfür haben wir den kommenden Mittwoch, 20.05.2020, 17:00 Uhr vorgesehen.

Sofern Sie Interesse haben, schicken Sie uns einfach eine kurze Nachricht an info@internetcafe55plus-suedwerk.de. Wir würden Ihnen dann erklären, wie Sie sich (ganz einfach!) in unsere Video-Konferenz einklinken können.

Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu können.

Ihr Berater-Team

weiterhin keine Beratungstermine

Liebe Freunde des Internetcafé 55plus-Südwerk,

wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen können wir leider auch weiterhin keine Vortrags- und Beratungstermine in der gewohnten Weise anbieten. Wir haben deshalb bis auf Weiteres alle unsere Termine abgesagt. Sobald sich die Situation ändert, informieren wir Sie gerne auf diesem Weg und über unsere Homepage.

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, werden Sie per Mail über alle Neuigkeiten des Internetcafé automatisch informiert.

Um Sie in dieser außergewöhnlichen Zeit mit Ihren Fragen und Problemen nicht ganz alleine zu lassen, möchten wir Ihnen eine Alternative anbieten:

Gerne können Sie uns über das Kontaktformular unserer Homepage oder aber per E-Mail an unsere E-Mail-Adresse info(at)internetcafe55plus-suedwerk.de eine Nachricht schicken, in der Sie Ihre Fragen stellen bzw. Ihr Problem beschreiben können. Einer unserer Berater wird sich dann per E-Mail oder, sofern gewünscht, per Telefon bei Ihnen melden und versuchen, Ihnen zu helfen.

Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Zeit.

Ihr Berater-Team

Termine abgesagt

Liebe Besucher des Internet-Cafés 55plus-Südwerk,

aufgrund der aktuellen Lage in Sachen Corona-Virus haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, die nächsten  Beratungstermine abzusagen. Wir planen, am 15.04.2020 wieder zu öffnen, falls sich die Situation bis dahin verbessert hat. Sollte dies nicht der Fall sein, werden wir Sie wieder informieren.

Wir sehen es als Veranstalter als unsere Fürsorgepflicht an, Sie vor eventuellen Ansteckungsgefahren zu schützen und hoffen auf Ihr Verständnis.

Um Ihnen dennoch helfen zu können, bieten wir Ihnen eine Beratung per Telefon an. Sie können uns gerne über das Kontaktformular unserer Homepage eine Anfrage zusenden – einer unserer Berater wird sich dann per E-Mail oder telefonisch bei Ihnen melden und versuchen, auch ohne persönlichen Kontakt Ihr Problem zu lösen.

Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Zeit; Sie hören wieder von uns!

Ihr Berater-Team

Vortrag „Akku-Management“ von Wolfgang Ernst

zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Einladung

Hallo zusammen,

am kommenden Mittwoch, dem 04.03.2020 ist das Internetcafé wieder für Sie geöffnet.

Wir beginnen um 15:30 Uhr mit einem Kurzvortrag: Wolfgang Ernst wird Ihnen etwas über das Akkumanagement für Smartphone, Tablet & Co. nahebringen.

Im Anschluss gibt es wieder die individuellen Beratungen in den 2 Gruppen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Beraterteam

Einladung

Liebe Besucher unseres Internetcafés 55plus-Südwerk,

am kommenden Mittwoch, dem 19.02.2020, steht das Berater-Team des Internetcafés wieder zu Ihrer Verfügung.

Wir beginnen um 16:00 Uhr mit den Beratungen in den beiden Gruppen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Berater-Team
 

Vortrag „neue APPs“ von Dieter Roth

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Einladung

Liebe Freunde des Internetcafés 55plus-Südwerk,

am kommenden Mittwoch, dem 05. Februar 2020 öffnet das Internetcafé wieder für Sie.

Beginnen wollen wir um 15:30 Uhr mit einem Kurzvortrag; Dieter Roth wird Ihnen einige neue und interessante APPs vorstellen.

Diese können Sie dann unter Anleitung unserer Berater ab 16:00 Uhr bei Bedarf auf Ihr Gerät herunterladen und testen. Zudem erfolgt die allgemeine Beratung in den beiden Gruppen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Beraterteam

Einladung

Hallo zusammen,

hiermit wollen wir Sie wieder zu unserem 2. Beratungstermin des neuen Jahres am kommenden Mittwoch, dem 22.01.2020 um 16:00 Uhr recht herzlich ins Bürgerzentrum „Südwerk“ einladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Beraterteam

Einladung

Liebe Besucher des Internetcafés 55plus-Südwerk,

zunächst wünschen wir Ihnen ein gutes Jahr 2020, vor allem aber Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Wir hoffen, dass Sie das neue Jahr gut begonnen haben und sich auf den Besuch bei uns schon freuen. Sicherlich sind über die Feiertage auch wieder Fragen aufgetaucht oder sind gar neue Geräte unter dem Christbaum gelegen? Wir helfen Ihnen gerne.

Darum öffnen wir am kommenden Mittwoch, dem 8. Januar wieder das Internetcafé, um Ihnen Hilfestellung zu geben.

Beginnen wollen wir um 15:30 Uhr mit einem interessanten Vortrag. Jörg Schnaitmann, Inhaber der Fa. notebookpartner in der Ettlinger Straße 9 (er spendierte die Notizbücher für Sie), informiert Sie zum Thema „Umstellung auf Windows 10“, warum Sie Ihr Betriebssystem umstellen sollten und wie man dies tun kann.

Danach erfolgt wieder die individuelle Beratung in den beiden Gruppen von 16:00 – 18:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Beraterteam

Vortrag „App-Berechtigungen“ von Dieter Roth

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Einladung

Liebe Besucher des Internetcafés 55plus,

das Jahr geht langsam zuende, und auch wir Berater bereiten uns allmählich auf Weihnachten und den Jahreswechsel vor.

Zuvor aber laden wir Sie alle herzlichst zu unserem letzten Beratungsnachmittag am kommenden Mittwoch, dem 11. Dezember ins Bürgerzentrum ein.

Zunächst wird Ihnen Dieter Roth ab 15:30 Uhr in einem Kurzvortrag Wichtiges zu „APP – Berechtigungen“ vorstellen; ab 16:00 Uhr erfolgen dann die Beratungen in den beiden Gruppen.

Allen, denen der Besuch am kommenden Mittwoch nicht möglich ist, danken wir heute schon für Ihre Besuche im zuendegehenden Jahr und wünschen Ihnen noch eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2020.

Dieses beginnen wir bereits am 08. Januar ab 15:30 Uhr wieder mit einem Kurzvortrag zu einem wichtigen Thema: „Umstellung von Windows 7 auf Windows 10“.

Die offizielle Einladung erfolgt Anfang Januar.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Beraterteam

Vortrag „Backup erstellen und ggf. abrufen“ mit Wolfgang Ernst

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Einladung

Liebe Freunde des Internetcafés,

hiermit möchte ich Sie wieder ganz herzlich zu unserem nächsten Termin am kommenden Mittwoch, dem 27.11.2019 einladen.

Diesmal – etwas ausser der Reihe – bieten wir an diesem Tag einen Kurzvortrag zum Thema „Backup erstellen und ggf. abrufen“, der um 15:30 Uhr beginnt.

Danach erfolgt ab etwa 16:00 Uhr die allgemeine Beratung in den beiden Gruppen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Berater-Team

Einladung

Liebe Freunde unseres Internetcafés,

hiermit darf ich Sie wieder zu unserem nächsten Treffen am kommenden Mittwoch, dem 13.11.2019 einladen.

Es ist zwar der erste Termin im November, aber aus terminlichen Gründen findet an diesem Tag kein Vortrag statt, den holen wir am 27. November nach.

Wir beginnen nächsten Mittwoch also erst um 16:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Beraterteam

Einladung

Liebe Besucher des Internetcafés 55plus-Südwerk,

am kommenden Mittwoch, dem 30. Oktober 2019, öffnen wir um 16:00 Uhr wieder das Internetcafé für Sie.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Beraterteam

Vortrag „Wanderkarten- und Navigations-Apps“ von Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Einladung

Liebe Besucher des Internetcafés,

der nächste Termin steht an, am kommenden Mittwoch, dem 02.10.2019 beginnen wir um 15:30 Uhr mit einem Kurzvortrag, Jürgen Huber wird Ihnen vorstellen, wie man mit „Komoot“ oder „Outdoor“ eigene Wandertouren erstellen kann.

Ab 16:00 Uhr erfolgt dann die allgemeine Beratung in den 2 Gruppen.

Ihr Beraterteam freut sich auf Ihren Besuch.

Vortrag „Fotografieren mit dem Smartphone“ von Hans Riemer

>Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Einladung

Liebe Freunde des Internetcafés,

die Sommerpause geht zu Ende, und die Berater (,die bereits wieder aus dem Urlaub zurück sind,) erwarten Sie am kommenden Mittwoch, dem 04.09., wieder im Südwerk zur Beratung.

Beginn ist bereits um 15:30 Uhr mit einem Kurzvortrag zum Thema „Fotografieren mit dem Smartphone und Bildbearbeitung“; ab 16:00 Uhr erfolgt dann die allgemeine Beratung in den beiden Gruppen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Beraterteam

PS: Falls Sie die Mitteilung im Kurier gelesen haben: dort sind die Zeiten falsch übernommen worden!
 

Vortrag „e-Book – Onleihe“ von Dieter Roth

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Einladung

Schon am kommenden Mittwoch, dem 03.07. dürfen Sie uns wieder im Internetcafé besuchen.

Wir beginnen bereits um 15:30 Uhr mit einem Kurzvortrag zum Thema „ebook – Onleihe“, bestimmt interessant jetzt vor der Urlaubszeit.

Ab 16:00 Uhr dann die allgemeine Beratung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Beraterteam

Vortrag „elektronische Sprachassistenten bei Apple & Android“ von Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

das Internetcafé am 26.06.2019

Liebe Besucher des Internetcafés,

am kommenden Mittwoch, dem 26.06.2019 öffnet das Internetcafé wieder für Sie.

Wie ich Ihnen bereits in der letzten Einladung mitgeteilt hatte, mussten wir den Vortrag „Sprachassistenten“ aus terminlichen Gründen absagen; er wird nun am Mittwoch nachgeholt. Daher beginnen wir damit um 15:30 Uhr, ab 16:00 Uhr erfolgt dann die allgemeine Beratung in den beiden Gruppen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihr Beraterteam

Programmänderung

Der für den 12.06.2019 vorgesehene Vortrag „Sprachassistenten bei Apple & Android“ musste leider aus Termingründen auf den 26.06.2019, 15:30 Uhr verschoben werden.

Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis.

Ihr Berater-Team

 

Einladung

Liebe Besucher des Internetcafés,
nach der kleinen Feier zu unserem 5-jährigen Bestehen geht es jetzt ins 6. Jahr.
Wir Berater freuen uns, dass Sie noch immer so viel Interesse an unseren Beratungsterminen haben.
Wir sind am kommenden Mittwoch, dem 29. Mai ab 16:00 Uhr wieder für Sie da.
Im Anhang habe ich Ihnen den BNN-Artikel über unsere kleine Feier sowie die inzwischen bestätigten Termine  für das 2. Halbjahr beigefügt.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Beraterteam

Impressionen vom 5-jährigen Jubiläum

Frau Dr. Hillesheimer und Bürgermeister Dr. Käuflein stossen mit Besuchern und Beratern auf das 5-jährige Bestehen an.

Am vergangenen Mittwoch konnte das Internetcafé 55plus-Südwerk auf sein 5-jähriges Bestehen zurückblicken. Aus diesem Grund fand nach der Beratung, die an diesem Tag für die Teilnehmer kostenlos war, eine kleine Feier statt, zu der die Bürger-Gesellschaft die Besucher zu Sekt und Gebäck einlud.

Frau Dr. Hillesheimer dankte den inzwischen 20 Beratern für ihren Einsatz; fünf Berater der ersten Stunde erhielten zudem ein Dankschreiben.

Auch Bürgermeister Dr. Käuflein würdigte die Arbeit des Internetcafés in seiner Rede.

Den Teilnehmern wurden Notizbücher geschenkt, die von der Fa. „notebookpartner“ gesponsert wurden.

Den Presseartikel haben wir beigefügt.

5 Jahre Internetcafé 55plus-Südwerk

Liebe Besucher des Internetcafés 55plus-Südwerk,

kaum ist die letzte Beratungsrunde zu Ende, darf ich Sie schon wieder in unser Internetcafé einladen.

Da wir am 22.05. nicht in die Halle können, haben wir uns entschlossen, den Termin um eine Woche auf den kommenden Mittwoch, den 15.05. vorzuziehen.

Wie ich Ihnen bereits am vergangenen Mittwoch andeutete, ist dies ein ganz besonderer Termin, denn das Internetcafé wird am 14.05.2019 genau 5 Jahre alt.

Wir werden ab 16:00 Uhr zunächst die normale Beratung durchführen, wollen aber dann ab 17:30 Uhr dieses „kleine Jubiläum“ zusammen mit Ihnen ein wenig feiern.

Wir würden uns freuen, Sie am Mittwoch begrüßen zu dürfen.

Ihr Beraterteam und die

Bürger-Gesellschaft der Südstadt e.V.

Vortrag „KA-Feedback“ von Jürgen Gröbel

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

KA-Feedback

Liebe Freunde des Internetcafés,

am kommenden Mittwoch, dem 08. Mai, begrüßen wir Sie gerne wieder im Internetcafé.

Zu Beginn um 15:30 Uhr werden wir Ihnen die APP „KA-Feedback“ vorstellen, ab 16:00 Uhr erfolgt dann wieder die allgemeine Beratung in den beiden Gruppen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Beraterteam

 

unsere Termine im 2. Halbjahr 2019

Unsere Beratungstermine sowie die Themen unserer Kurzvorträge für das 2 Halbjahr 2019 sind jetzt bekannt – siehe unten.

Über diesen Link können Sie alle Termine in Ihren Kalender übernehmen.

Datum Uhrzeit Thema
04.09.2019 15:30-16:00 Vortrag „Fotografieren mit Smartphone und Bildbearbeitung“
16:00-18:00 allgemeine Beratung
18.09.2019 16:00-18:00 allgemeine Beratung
02.10.2019 15:30-16:00 Vortrag „Wandertouren erstellen (Komot/Outdoor)“
16:00-18:00 allgemeine Beratung
16.10.2019 16:00-18:00 allgemeine Beratung
30.10.2019 16:00-18:00 allgemeine Beratung
13.11.2019 16:00-18:00 allgemeine Beratung
27.11.2019 15:30-16:00 Vortrag „Backup erstellen und ggf. abrufen“
16:00-18:00 allgemeine Beratung
11.12.2019 15:30-16:00 Vortrag „APP-Berechtigungen“
16:00-18:00 allgemeine Beratung

Im neuen Jahr beginnen wir wieder am 08.01.2020 um 15:30 Uhr mit einem Vortrag; das Thema wird Ihnen rechtzeitig bekanntgegeben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Berater-Team

 

Vortrag „Bezahlsysteme im Netz“ von Dr. Wolfgang Stein

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Vortrag „Vorsorge für Handy-Verlust“ von Clemens Braun

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Workshop Cloud-Dienste – Evernote und iCloud

Bei unserem nächsten Treffen im Internetcafé 55plus am Mittwoch, 6. März 2019, werden wir in der Apple-Gruppe wieder einen kleinen Workshop anbieten.

Das Thema wird die Nutzungsmöglichkeiten von iCloud zum Ablegen von Dokumenten und die Möglichkeiten der App Evernote sein. Wir werden insbesondere die konzeptionellen Unterschiede beider Systeme besprechen und uns die Einsatzmöglichkeiten beider Systeme gemeinsam erarbeiten. Insbesondere Evernote bietet viele Möglichkeiten, Dokumente wie z.B. PDF-Dateien, aber vor allem auch Informationen aus dem Internet und natürlich auch Bilder zu archivieren, und umfangreiche Suchmöglichkeiten, auch diese Dokumente leicht wieder zu finden. Natürlich werden wir uns auch über die Nachteile von Cloud-Systemen unterhalten.

Alles in allem können wir den Teilnehmern wieder einen hochinteressanten Workshop in der Apple-Gruppe versprechen.
Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen.

Beraterbesprechung

Im Anschluss an die heutige Beratungsrunde haben die Beraterinnen und Berater ihre Erfahrungen ausgetauscht, und es wurden aktuelle Themen und die künftigen Vortagsthemen besprochen. Außerdem nutzte Hans Kleebauer die Gelegenheit zur  Vorbereitung des fünfjährigen Jubiläums des Internetcafés.

Gute Nachfrage

18 Ratsuchende und 16 Beraterinnen und Berater waren heute im Internetcafé. Die Bandbreite der Fragen reichte vom Einrichten eines neuen Smartphones bis zur Behebung von Passwort-Problemen.

 

Apple-Gruppe am 20.02.2019

Am kommenden Mittwoch möchten wir in unserem kleinen Workshop zu „Pages“ an das Thema vom 06.02. anknüpfen. Wir wollen also an dem an diesem Termin erstellten Briebogen weiter arbeiten. Fortführend möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie nun Tabellen, Fotos und Grafiken in ein Pages-Dokument einfügen und diese dort bearbeiten und ergänzen können.

Was Sie dazu mitbringen sollten, ist ein iPad, auf dem möglichst bereits Pages installiert ist.

Wir freuen uns, Sie am kommenden Mittwoch, den 20. Februar um 16:00 Uhr im Internetcafá 55plus-Südwerk begrüßen zu können.

Handout zum Vortrag „Passwortkarte“ von Dieter Roth

 Hier gelangen Sie zum Handout zu dem Vortrag „Passwortkarte“ von Dieter Roth.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Die große Nachfrage sprengte den Raum

Mit über 30 Ratsuchenden und 10 Beratern war der Raum beim Vortrag „Passwortkarte“ von Dieter Roth bis auf den letzten Platz besetzt, mussten einige Berater auf dem Flur dem Vortrag lauschen. Wie immer, teilten sich nach dem Vortrag die Ratsuchenden auf. Im Obergeschoss erwartete Jürgen Huber mit seinem Team die eine Hälfte. An einem Tisch bot Huber einen Workshop zur Textverarbeitung unter iOS (Page) an, am zweiten Tisch fand die individuelle Beratung zu aufgekommenen Problemen.

In der Windows/Android-Welt im Erdgeschoss drehte sich gleich alles um die individuelle Beratung.

einen eigenen Briefbogen gestalten

Pages, das Text- und Layoutprogramm von Apple, ist ein sehr mächtiges und universelles Werkzeug für alle, die mit Text und Layout umgehen müssen. Pages steht uns unter iOS auf dem iPad und unter MacOS auf dem MacBook zur Verfügung.

Für die meisten von Ihnen ist Pages noch ein Buch mit sieben Siegeln. Aber dies wollen wir ändern, und zum Start wollen wir uns in der Apple-Gruppe am Mittwoch den 06.02.2019 in einem kleinen Workshop mit Jürgen Huber ansehen, wie wir mit Pages auf dem iPad und auch auf dem MacBook einen persönlichen Briefbogen anlegen und in der Folge Briefe schreiben, ausdrucken und vor allem auch als PDF-Datei speichern und versenden können.

Insgesamt also ein spannender Workshop. Was Sie dazu mitbringen sollten, ist gute Laune, ein iPad oder ein MacBook, auf dem eine aktuelle Version von Pages installiert sein sollte (gehört zur Grundausstattung des Apple Betriebssystems iOS als auch von MacOS)

Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie am Mittwoch, den 06.02.2019 ab 16:00 Uhr zu diesem Workshop in der Apple-Gruppe des Internetcafé 55plus-Südwerk begrüßen dürfen.

Davor gibt es um 15:30 Uhr aber auch noch ein interessantes Kurzreferat zum Thema Passwortkarten, und auch dieses Kurzreferat sollten Sie nicht verpassen.

Und natürlich gibt es daneben, wie immer, auch die persönliche Beratung durch unser Team zu speziellen Fragestellungen zu Ihren Geräten und deren Anwendung.

wieder viel los

Auch an diesem Termin freute sich unser Berater-Team über zahlreiche Besucher: 24 Ratsuchende und Interessierte konnten ihre Fragen stellen und sich über Aktuelles informieren.

In der Apple-Gruppe präsentierte Jürgen die Möglichkeiten des Multitasking auf dem iPad, und die Teilnehmer konnten dabei auf ihren iPad’s fleißig mitüben.

Dabei staunten sie darüber, dass man gleichzeitig auf dem Bildschirm drei unterschiedliche Apps geöffnet haben und dann auch noch durch einfaches Fingerwischen Daten wie Bilder und Texte von einer App zu einer anderen übertragen kann. Jürgen zeigte eindrucksvoll, wie man von der Foto-App Bilder, ohne sie kopieren zu müssen, einfach in eine Mail ziehen kann und man dann diese Mail nur noch absenden muss.

Alle waren sehr beeindruckt von den genialen Funktionen, die das iPad mit dem Multitasking bietet. Zum Schluß setzte Jürgen dem Ganzen noch die Krone auf: Er öffnete ein Fenster mit dem live-Video-Bild der Tagesschau, platzierte dieses an beliebiger Stelle auf dem Bildschirm; und das, obwohl gleichzeitig 3 weitere Apps auf dem Bildschirm aktiv waren.

Für alle, die heute nicht dabei sein konnten, und natürlich um die Multitasking-Funktionen sich nochmals von zuhause aus in Ruhe ansehen zu können, können Sie einen interessanten Video-Beitrag zu diesem Thema über diesen Link auf YouTube aufrufen.

Broschüre „TREFFPUNKT Internet“ des LMZ

Liebe Freunde des Internetcafés 55plus-Südwerk,

im vergangenen Jahr waren Mitarbeiter/innen des Landesmedienzentrums aus Stuttgart bei uns im Internetcafé zu Besuch.

Sie haben sich die Arbeit bei uns angeschaut und auch einige Hinweise und Tipps von unseren Beratern mitgenommen, um diese in einer Broschüre zu veröffentlichen.

Diese umfangreiche Broschüre ist jetzt fertiggestellt, und wir sind der Meinung, dass sie sehr gut gelungen ist. Sie werden sehen, dass auch einige unserer Berater darin mit Hinweisen und Tipps zitiert sind.

Diese Broschüre können Sie sich von dieser Seite des Landesmedienzentrums oder direkt über diesen Link herunterladen.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ihr Beraterteam

Apple-Gruppe am 23.01.2019

Während unserer nächsten Beratung am 23.01.2019 werden wir uns in der Apple-Gruppe über folgendes Thema unterhalten und damit üben:

Multitasking und Übertragen von Daten zwischen unterschiedlichen Apps und zwischen unterschiedlichen Geräten am Beispiel des iPad

Voraussetzung dafür ist ein iPad mit dem Betriebssystem iOS 11 oder höher.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre rege Beteiligung!

Vortrag „Warn-Apps“ von Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Volles Haus

Wir freuen uns über den großen Zuspruch zum Auftakt des neuen Beraterjahres. Nach dem Kurzvortag „Warn-Apps“ von Jürgen Huber forderten heute 23 Ratsuchende die zehn Berater.

Die nächsten Beratungen finden am Mittwoch, 23. Januar 2019 im Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum der Südstadt in der Henriette-Obermüller-Straße statt.

Vortrag „Grußkarten erstellen“ von Constanze Lotter

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Verwöhnt und motivierender Vortrag von Constanze Lotter

Mit ihrer Präsentation „Grußkarten erstellen“ hat Constanze Lotter die Besucher im Internetcafé 55plus-Südwerk motiviert, die Tipps gleich auszuprobieren.

Im zweiten Teil des Nachmittags wurde in der Apple-Gruppe im Obergeschoss die ersten eigenen Grußkarten gestaltet sowie kleinere Probleme im Umgang mit dem Smartphone besprochen.

In der Windows-/Android-Welt im Erdgeschoss standen aktuelle Fragen zum eigenen Gerät im Vordergrund. Wie bringe ich das aktuelle Wetter auf meinen Startbildschirm, wie bringe ich meine Mails vom Smartphone auf den Drucker oder warum kann ich die Excel-Anlage mit meinem Excel nicht öffnen, waren einige der häufig gestellten Fragen.

Mit einer köstlichen Tortenauswahl wurden wir von unserer langjährigen Besucherin Edda Müllensiefen überrascht.  Herzlichen Dank dafür.

Rege Nachfrage und ein neuer Berater

Wir haben Verstärkung bekommen, ein junger Student macht in unserem Apple-Team mit, das heute mit sechs Beraterinnen / Berater ebenso gut besetzt war, wie Windows / Android-Fraktion im Erdgeschoss.

Beeindruckt war heute eine Kundin, wie einfach und schnell die Daten von einem älteren auf ein neueres Smartphone funktioniert. Die Seniorin hatte sich ein neues Gerät gekauft und vom dienstbeflissen Händler die Daten vom alten Gerät übertragen lassen, der dafür 39,99 Euro berechnete! Ihr abgelegtes Gerät hat sie ihrem Ehemann gegeben, der seine persönlichen Daten von einem noch älteren Gerät überspielen wollte. Wir haben ihm dabei geholfen und er war glücklich, als seine Kontakte und Termine auf seinem neuen Gerät waren. Immer mehr Fragen und Problemstellungen drehen sich um Smart-/iPhone/Tablet, die die Laptops immer mehr ablösen.

Am 12. Dezember 2018 steht ab 15.30 Uhr, rechtzeitig zum Weihnachtsfest, gibt es einen Kurzvortrag „Grußkarten erstellen“. Ab 16 Uhr findet dann, wie gewohnt, die Allgemeine Beratung statt. Danach gehen die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater  in die Weihnachtsferien. 2019 geht es dann in alter Frische weiter, wir würden uns freuen, wenn wir Sie am Mittwoch, 09.01.2019, 15:30 – 16:00 Uhr zum Vortrag „Warnsysteme“ und ab 16:00 Uhr zur allgemeinen Beratung begrüßen könnten.

Vortrag „welches Gerät für mich?“ von Wolfgang Ernst

Zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Volles Haus

FE24EA32-5B8F-4713-B010-3E22BBE4BF69

30 interessierte Zuhörer lauschten dem Vortrag von Wolfgang Ernst zum Thema „Welches Gerät passt zu mir?“

Heute war die Nachfrage nach Beratung so groß, dass selbst die Apple-Gruppe geteilt werden musste.

Fitnes-Apps ist heute Thema

Aus den unzähligen Fitness-Apps präsentierte Jürgen Gröbel in seinem Vortrag die von ihm seit fünf Jahren erfolgreich genutzte App „Runtastic“, die zwar im Store bei Apple und Google für die jeweiligen Betriebssystem gibt, nicht aber für Besitzer von Windows-Phone. Im Detail ging er mit zahlreichen Beispielen auf die vielfältigen Möglichkeiten der App ein.

Die Präsentation kann über diesen Link angesehen werden.

Nach dem Vortrag teilten sich die Ratsuchenden wieder auf. Die Apple-Besitzer zogen mit Jürgen Huber, Constanze und Clemens ins Obergeschoss, um zusammen mit den Experten ihre Apple-Geräte weiter zu erkunden.

In der Android (Google) und Windows-Welt bestand viel Informationsbedarf zu Apps wie Whatsapp, Mailprogramme und die Einbindung des neuen BNN-Angebots, aktuelle Nachrichten mit einem Mobilgerät kostenlos zu empfangen.

Der nächste Termin ist bereits in der nächsten Woche, am Mittwoch, 17. Oktober von 16 bis 18 Uhr.

Große Nachfrage zum Auftakt nach den Ferien

2018-09-05Mit 19 Ratsuchenden ist das Internetcafé 55plus-Südwerk nach den Ferien voll durchgestartet. Erkennen und Vermeiden von Schadsoftware war das Thema von Dr. Wolfgang Stein, der den Besuchern eindringlich ans Herz legte, keine E-Mail-Anhänge von unbekannten Personen oder Firmen zu öffnen und für jede Anwendung im Internet ein eigenes Passwort zu verwenden, das aus mindestens 12 Zeichen einschließlich Sonderzeichen und Zahlen bestehen sollte.

Leider müssen wir unseren Terminplan für das restliche Jahr ändern, informierte Hans Kleebauer die Ratsuchenden über die aktuellen Termine.

Die nächsten Termine sind wie folgt:

19. September von 16 bis 18 Uhr Allgemeine Beratung

10. Oktober von 15.30 bis 18 Uhr Vortrag: „Fitness-Apps“
17. Oktober von 16 bis 18 Uhr Allgemeine Beratung
31. Oktober von 16 bis 18 Uhr Allgemeine Beratung

14. November von 15.30 bis 18 Uhr Vortrag: „Welches Gerät für mich“
28. November von 16 bis 18 Uhr Allgemeine Beratung

12. Dezember von 15.30 bis 18 Uhr Vortrag: „Grußkarten erstellen“

Vortrag „Schutz vor Schadsoftware – Malware“ von Dr. Wolfgang Stein

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

 

Besuch vom Landesmedienzentrum

Zum letzten InternetCafe vor den Ferien, am 11. Juli 2018, war Frau Ingrid Bounin vom Landesmedienzentrum in Stuttgart (LMZ) mit ihrer Mitarbeiterin und einem Fotografen gekommen, um Bildmaterial für eine Handreichung zu gewinnen. Diese soll neuen Initiativen im Land als Hilfe dienen.

Auf dem Plan stand zunächst ein Vortrag zum Thema „Risiken der neuen Techniken“. Da unser Referent Jürgen Huber Schwierigkeiten hatte, rechtzeitig anzukommen, bot sich Frau Bounin spontan an, ggf. für Jürgen einzuspringen und aus dem Stegreif zu dem Thema „Risiken des Internet“ zu sprechen. Als Jürgen dann doch noch pünktlich eintraf, einigte man sich darauf, dass zunächst Frau Bounin ihren kurzen Vortrag hält und im Anschluss daran Jürgen vorstellt, wie man ein eigenes Magazin im Internet erstellt.

MST_180711_041.jpgDas Interesse seitens unserer Besucher war riesig: die 8 Berater freuten sich, 30 Gäste begrüßen zu können, die im Anschluss an die Vorträge in die Einzelberatungen einstiegen. Auch unsere LMZ-Gäste halfen tatkräftig mit.

Die Kaffeemaschine von Ulrich lief auf Hochtouren – und auch unsere Schokolade war bald verputzt.

Frau Bounin war von unserer Veranstaltung und unserer Konzeption begeistert. Sie konnte sich davon überzeugen, dass die Ausbildung von 8 unserer Berater zum/zur Senioren-MedienmentorIn durch das LMZ im letzten Jahr gut angelegt ist.

Unser InternetCafé 55plus-Südwerk in der Henriette-Obermüller-Straße 14 ist nach der Sommerpause erstmals geöffnet am Mittwoch, dem 5. September 2018. Beginn ist um 15.30 Uhr mit einem Vortrag von Dr. Wolfgang Stein zum Thema „Schutz vor Schad-Software.“ Von 16.00 – 18.00 Uhr ist dann wieder die allgemeine Beratung.

Internetcafé 55plus-Südwerk öffnet

 

2018-06-27 Foto

Am kommenden Mittwoch, dem 27. Juni 2018 stehen 2 wichtige Termine an: Zum einen öffnet das Internet-Café wieder um 16:00 Uhr zur allgemeinen Beratung, zur gleichen Zeit beginnt aber auch das WM-Spiel der Deutschen Mannschaft gegen Südkorea.

Die Berater haben beschlossen, unseren Termin wegen der WM nicht ausfallen zu lassen aber auch den Fußballfans gerecht zu werden. Daher werden am Mittwoch beide Gruppen zusammen im unteren Raum bleiben und Sie können Ihre Fragen an die Experten stellen.
Gleichzeitig wird Jürgen Huber ein „Public Viewing“ einrichten, damit die Fußballfans das hoffentlich nicht letzte Spiel der Deutschen Mannschaft bei dieser WM nebenher verfolgen können.
Kommen Sie also trotz WM-Fieber zu unserem etwas anderen Treffen.

Vortrag „Daten übertragen“ von Rainer Nottebrock

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Vortrag „E-Mail-Konten verwalten“ von Clemens Braun

zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

 

Vortrag „Das Handy als Navi“ von Clemens Braun

zum Starten der Präsentation klicken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Volles Haus

Heute mussten weitere Stühle herbeigeschafft werden, damit alle Besucher einen Sitzplatz hatten, so groß war das Interesse an dem Vortrag „Das Handy als Navi“. Im Anschluss fand die allgemeine Beratung in zwei Gruppen statt. Android und Windows im Erdgeschoss und die Apple-Gruppe im Obergeschoss.

„Das Handy als Navi“

„Das Handy als Navi“, so lautet der Titel unseres Vortrags am kommenden Mittwoch, dem 07.02.2018 im Internet-Café 55plus-Südwerk, der um 15:30 Uhr im Bürgerzentrum beginnt.

Der Referent Clemens Braun wird Möglichkeiten der Navigation – egal ob Sie als Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger oder Wanderer unterwegs sind – vorstellen. Er wird auch 2 APPs vorstellen, die einfach zu handeln sind. Lassen Sie sich überraschen.

Im Anschluss findet wie gewohnt bis 18 Uhr die Allgemeine Beratung statt.

Überschaubarer Andrang

Die Zahl der Ratsuchenden lag beim ersten Termin des Jahres unter dem Durchschnitt. In seinem Kurzvortrag hob Hans Riemer die Bedeutung eines sicheren Passwortes deutlich hervor und legte den Seniorinnen und Senioren ans Herz die Sicherheit ihrer eigenen Passwörter mit der Software „Wie sicher ist mein Passwort“ zu überprüfen. Die Kurzfassung des Vortrags gibt es auch unter dem Link beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

In der anschließenden Diskussion wurde eine Seniorin nachdenklich, als sie auf ihre Bemerkung „die können mich ruhig ausspähen, ich habe nichts geheimes auf meinem Gerät“ die Antwort des Referenten erhielt: den Datendieben geht es nicht um die Dateien oder Bilder auf dem Gerät, die wollen in erster Linie das zu ihrer E-Mail-Adresse passende Passwort, damit sie danach beispielsweise auf ihre Kosten einkaufen oder in ihrem Namen ihre Freunde und Bekannten linken wollen.

Gleichwohl wurden nach dem Kurzvortrag wieder zwei Gruppen gebildet. Die Appl-Interessierten begaben sich in das Obergeschoss. Windows und Android-Nutzer blieben im Erdgeschoss.

Achtung: Die nächste Beratung ist ausnahmsweise bereits am Dienst. 23.Januar von 16 bis 18 Uhr.

 

Gut besucht

Unsere Referenten waren beide aus betrieblichen Gründen verhindert, musste der Vortrag leider ausfallen. Die Ratsuchenden trugen es mit Fassung und freuten sich, dass mehr Zeit für die individuelle Beratung blieb.

AM 22. November 2017 stehen wir wieder von 16 bis 18 Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung.

Richtig viel beschäftigt

Windows-/Android-Anhänger im Erdgeschoss

Den Beraterinnen und Berater wurde es heute nicht langweilig. Nach dem Vortrag von Hans Riemer, bei dem er Schritt für Schritt die Erstellung eines CEWE-Fotoalbums vorgestellt und Raum für Nachfragen lies, ging es wieder in zwei Gruppen, Apple-Fans im Obergeschoß und Windows/Android-Anhänger im Erdgeschoss, weiter. Gut war, das heute gleich drei neue Berater unser Team verstärkt haben, so konnten wieder alles großen und kleinen Probleme gelöst werden. Kulinarisch wurden wir heute mit süßen Stückchen und einem selbstgebackenen Käsekuchen gleich doppelt verwöhnt, herzlichen Dank dafür.

Apple-Fans im Obergeschoss

Am 25. Oktober steht von 16 bis 18 Uhr die nächste Beratungsrunde auf dem Programm.

Zertifizierte Senioren-Medienmentoren im Internetcafé 55plus-Südwerk aktiv

Hans Kleebauer, Organisator und stellvertretender Vorsitzender der Bürger-Gesellschaft der Südstadt e.V. und der Referent Dietmar Bender vom Landesmedienzentrum Ba-Wü (LMZ)

Vor dem Hintergrund, dass digitale Medien in der gesamten Gesellschaft  angekommen sind und die meisten Menschen Smartphone, Internet & Co wie selbstverständlich in allen Lebenslagen nutzen hat das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) ein Senioren-Medienmentoren-Programm mit dem Ziel ins Leben gerufen, dass ältere Menschen sich sicherer fühlen beim Umgang mit Computern, Smartphones, Internet und ihren vielen Anwendungsmöglichkeiten.

Obwohl sich das zehnstündige Senioren-Medienmentoren-Programm an Seniorinnen und Senioren richtet, die einerseits Erfahrungen mit der Bedienung und Nutzung digitaler Medien gesammelt haben und andererseits ihr Wissen in ihrem direkten Umfeld weitergeben wollen, haben sich die Beraterinnen und Berater vom Internetcafé 55plus-Südwerk, die teilweise über vieljährige Erfahrungen auf diesem Gebiet besitzen, entschlossen an dem Schulungsprogramm teilzunehmen.

Für den Referenten Dietmar Bender vom LMZ war es somit von den Teilnehmern als auch vom Wunsch der Teilnehmer, den Kurs nicht wie gewohnt an fünf Abenden, sondern an zwei mit je fünf Stunden durchzuziehen eine besondere Herausforderung, die er glänzend gemeistert hat.

Themen waren Sichere Nutzung von Internet, Smartphones, Tablets & Apps Social Media & Internet der Dinge, Daten- und Verbraucherschutz – Was muss ich/jeder wissen? Sowie Kommunikationsmöglichkeiten im Internet und eine Technik-Sprechstunde mit/für die jeweils eigenen Geräte.

Erfreulich für die Teilnehmer war, dass er im Wesentlichen unsere Arbeit bestätigt hat und wir mit unserer individuellen Beratung am Gerät und zu den konkreten Problemen auf dem richtigen Weg sind. Kontrovers, auch innerhalb der Beraterinnen und Berater, haben wir darüber diskutiert, ob und gegebenenfalls wie wir nach jeder Beratung eine Evaluation durchführen sollen. Vertiefen werden wir seinen Vorschlag, die monatlichen Kurzvorträge als Video mitzuschneiden und auf unserer Internetseite www.55plus-suedwerk.wordpress.com den Teilnehmern zugänglich zu machen.

Mitgenommen haben wir außerdem, dass wir Berater uns stärker intern austauschen müssen und wollen uns künftig zumindest halbjährig zu einer internen Schulung treffen.

Hans Kleebauer, der die gesamte Organisation vor Ort übernommen und für die vorzügliche Verpflegung gesorgt hat, dankte dem Referenten im Namen der Teilnehmer und der Bürger-Gesellschaft Südstadt e.V. mit einem Präsent für sein Engagement und seinen Mut, das Experiment mit uns zu wagen.

Langer Tag

Für die Beraterinnen und Berater im Internetcafé 55plus-Südwerk war es ein langer Tag, der bereits um 9 Uhr begonnen hat. Zur internen Fortbildung hat Herr Bender im ersten Teil das Senioren Medienmentoren Programms vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg vorgestellt und zu lebhaften Diskussionen angeregt. Er hat im Wesentlichen unseren Ansatz, wie es sich für einen guten Mentor gehört, hört ein Mentor gut zu, frägt gezielt nach und leitet den Ratsuchenden an, genau was wir machen.

Ab 16 Uhr haben wir es dann in die Praxis umgesetzt und fast alle großen und kleinen Probleme unserer Ratsuchenden lösen können.

Weiter geht es am Mittwoch, 11. Oktober 2017 von 15.30 – 18.00 Uhr mit einem Kurz-Vortrag zur Erstellung eines Fotobuch.

Ein weiterer Termin ist am 25. Oktober 2017 von 16.00 – 18.00 Uhr

 

 

 

Volles Haus nach den Ferien

Alle hatten darauf gewartet, dass es im Internetcafé 55plus-Südwerk wieder losgeht. Zu unseren Stammgästen haben sich heute vier neue Ratsuchenden eingefunden, die sich gezielt mit dem Vortragsthema beschäftigen wollten. Passend zum Ferienende hat das Team sich als Thema einen Kurzvortrag zum Thema Bildbearbeitung entschieden. Hans Riemer hat mit zahlreichen Beispielen gezeigt, wie die Fotos vom Smartphone oder dem Digitalfoto auf den PC übertragen werden können und wie mit einfachen Tricks unter anderem die Aussagekraft der Urlaubsbilder durch einen neuen Bildzuschnitt verbessert, der Horizont geradegerichtet oder die Belichtung optimiert werden kann.

Die nächste Beratung im Internetcafé 55plus-Südwerk findet in 14 Tagen,
am 27. September 2017 von 16 bis 18 Uhr statt.

Beengte Verhältnisse

Wegen einer Veranstaltung im Bürgerzentrum der Südstadt mussten sich die Apple- und die Windows-/Android-Gruppe den Raum Obergeschoss teilen. Es war gemütlich eng, Ratsuchende und Beraterinnen/Berater im ausgewogenen Verhältnis, und was besonders wichtig ist, bis auf ein vergessenes Windows-Passwort konnten alle Probleme gelöst werden.

In Vorbereitung auf die Urlaubszeit hatte Jürgen Huber als Kurzreferat „eBook“ als Thema ausgewählt und in seinem lebhaften Vortrag richtig Lust auf elektronische Bücher gemacht, die man auch in der Stadtbibliothek ausleihen kann.

Sehr erfreut ist das Beraterteam, dass Constanze Lotter als Apple-Spezialistin künftig mitarbeiten will und den Altersdurchschnitt des Teams deutlich senkt.

Nach den Sommerferien geht es am 13. September 2017 um 15.30 Uhr mit einem Kurzvortrag zum Thema Bildbearbeitung weiter.

 

Vortrag „eBooks“ von Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Beta Version von iOS 11 lockt Besucher an

Mit der Aussicht, die von Apple für Entwickler und Tester freigegebene Beta Version von iOS 11 unter die Lupe nehmen zu können, lockte Jürgen Huber seine Apple-Gruppe. Ausgiebig konnten die Mitglieder die neue Version ausprobieren.

Nicht weniger los war im Erdgeschoss. Heute mal wieder mehr Laptops als Smartphone. Größtes Problem war, Mailgruppen einrichten und über mehrere Geräte zu synchronisieren.

Herzlichen Dank unserer Besucherin, die uns wieder mit einem köstlichen Käsekuchen versorgt hat.

Vor den Ferien stehen die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater noch einmal am 12. Juli 2017 von 15.30 – 18.00 Uhr zur Verfügung. Und es gibt, zur Ferienzeit passend als Kurzvortrag das Thema „E-Books“.

 

Vortrag „IOS 11“ von Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

TV-Apps und das nagelneue iPad pro

Gleich doppelt hat Jürgen Huber heute die zahlreichen Ratsuchenden im Internetcafé 55plus-Südwerk verzückt. Erst gab er in seinem traditionellen Kurzvortrag zum Beginn eines Monats sofort nachvollziehbare Tipps zum kostenfreien Fernsehen auf dem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone und dann präsentierte er genüsslich sein neues iPad pro, das nicht nur pfeilschnell ist sondern auch über ein brillantes Display verfügt.

Im zweiten Teil des Nachmittags hat sich die Apple-Gruppe zum ausführlichen beschnuppern des iPad pro ins Obergeschoss zurückgezogen. In der Windows- und Android-Welt ging es überwiegend um die Handhabung der teils ebenfalls nagelneuen Smartphone.

„Weil ich noch gutes Stück von 55 entfernt bin, habe ich mich extra nicht geschminkt, damit ich als 55-jährige durchgehe“, berichtete lachend eine Ratsuchende, der unsere Berater beim Auspacken des neuen Smartphone, beim Einlegen der SIM-Karte und der Ersteinrichtung geholfen und ihr geduldig die wichtigsten Funktionen des neuen Geräts erläutert haben.

Die nächste Beratungsrunde ist am Mittwoch, 28. Juni 2017 von 16 bis 18 Uhr.

Der Teufel steckt im Detail

Auf die Berater warteten heute verzwickte Aufgaben mit teilweise kaum glaublichen Ursachen. Hartnäckigkeit zahlt sich aber aus, so konnten die meisten Probleme zur Zufriedenheit unserer Besucher gelöst werden.

Richtig flott läuft unser neues W-LAN, das nun unter dem Namen „Internetcafe“ sich vorstellt und das Passwort kennen die Berater, die es gerne für die Ratsuchenden eintippen. Vielen Dank der Bürgergesellschaft Südstadt e.V., die uns damit einen lang gehegten Wunsch erfüllt hat. „Unser neues W-Lan wird zuverlässiger funktionieren und nicht zwischendurch aussteigen“, zeigte das Vorstandsmitglied und PC-Berater Jürgen Gröbel bei der offiziellen Inbetriebnahme zuversichtlich.

Wir sehen uns wieder am 14. Juni 2017 um 15.30 Uhr zum Kurzvortrag „Fernsehen und Radio über das Internet“ mit anschließender allgemeiner Beratung.

Vortrag „Fahrplan-App’s für Smartphone und Tablet“ von Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Mit WhatsApp die Interessen der Besucher getroffen

Wer dem Referat von Jürgen Huber und die sich daraus ergebende Diskussion verfolgte, stellte schnell fest, WhatsApp, ein ursprünglich 2009 für vorwiegend Jugendliche entwickelter Dienst zur sofortigen Nachrichtenübermittlung, ist längst bei den Senioreninnen und Senioren angekommen. Alle Anwesenden schätzen die schnelle Kommunikation und waren doch sehr verblüfft, wie viel versteckte Funktionen in dem Dienst stecken, welche Informationen von dem Dienst gesammelt werden, der heute zu Facebook gehört.

Huber lies in seinem 45-minütigen Vortrag aber keinen Zweifel aufkommen, dass der kostenfreie Dienst auch seine Nachteile hat. Schließlich finanziert sich der Konzern, wie viele andere IT-Unternehmen auch, beispielsweise über den Verkauf der persönlichen Daten der Nutzerinnen und Nutzer. In Kürze wird auch dieses Referat Online zur Verfügung stehen.

Nach dem Referat und der anschließenden Diskussion wurden mit Unterstützung der ehrenamtlich Berater die begehrtesten Funktionen auf dem eigenen Gerät erkundet.

Natürlich galt es auch noch andere Probleme mit dem Laptop und den individuellen Mail-Einstellungen zu lösen.

Die nächste Beratungsrunde im Internetcafé 55plus-Südwerk in der Henriette-Obermüller-Straße 10 ist am Mittwoch, 19. April von 16 bis 18 Uhr.

Vortrag „WhatsApp“ von Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Viel zu tun …

… gab es heute bei dem Beratungstermin im Internetcafé 55plus-Südwerk.

(Gr) Der Andrang war wie immer groß, allerdings waren heute einige Berater verhindert, so dass sich die Ratsuchenden etwas gedulden mussten, ehe ihnen geholfen werden konnte. Jürgen Huber war heute allein mit seinen „Apple-usern“, er begab sich mit ihnen in den Flur und war nach den zwei Stunden richtig geschafft.

Die Android-user und PC-Anwender waren wie immer im Seminarraum und jeder der 4 Berater musste gleich mehrere Besucher beraten. So ging es z.B. um die Einrichtung der Dropbox auf PC und Handy, Versand und Empfang von Emails, Download von nützlichen APPs.

Eine kleine Überraschung gab es für unsere Kuchenspenderin, die auch heute wieder die Berater mit Kuchen und Schneckennudeln versorgte. Als kleines Dankeschön für ihren selbstlosen Einsatz überreichte ihr Ulrich Apenberg einen Blumenstrauß.

(Hu) „Heute gab es einen Ansturm wie ich ihn seit Januar 2016 nicht mehr erlebt hatte“, zeigte sich Jürgen Huber von der großen Nachfrage überrascht. Allein 15 Apple-User waren wissbegierig und wollten neue Tipps zum Umgang mit iPhone, iPad und MacBook. Spontan kam dann noch der Wunsch auf, wie erstellt man aus Fotos eine Diashow um seine Bilder Freunden attraktiv präsentieren zu können. Gemeinsam lösten wir das Problem und alle Anwesenden erstellten auf Ihren Geräten eine kleine Diashow. Ein weiteres Thema das in der Gruppe diskutiert wurde, wie bekomme ich Bilder und Präsentationen auf meinen Fernseher zu Hause. Ich zeigte den Teilnehmern die Möglichkeiten von Apple Music und des Apple-TV auf und schließlich wagten wir einen Einstieg in die Präsentations-App Keynote und hier machten die Anwesenden doch gleich sehr beachtliche Fortschritte. Insgesamt ein sehr hektischer Nachmittag und einigen Unvorhergesehenem aber am Ende waren alle wieder der Meinung, das hat sich dann doch wieder sehr gelohnt.

Wir bedanken uns bei allen heutigen Besuchern für ihren Besuch und vor allem für die Geduld, die alle heute aufgebracht haben. Der nächste Termin findet am 5. April statt, dann beginnen wir wieder um 15:30 Uhr mit einem Vortrag zum Thema „WhatsApp“ .

Volles Haus

Auf großes Interesse ist der Kurzvortrag von Jürgen Huber und Jürgen Gröbel gestoßen. Es ist verlockend, sich künftig nur ein Passwort merken zu müssen. Bei einigen Besuchern musste die Passwort-App gleich installiert und eingerichtet werden.

Über viele lobende Worte der Ratsuchenden konnten wir uns heute wieder erfreuen. Es tut gut, wenn unsere geduldige Arbeit gewürdigt wird. Unser Ruf eilt uns bis Ettlingen voraus. „Wenn Sie Probleme im Umgang mit ihrem neuen Smartphone haben, versuchen sie es im Internetcafé 55plus-Südwerk“, berichtete eine Kundin, die von einem Mitarbeit des gemeinnützigen AfB sozial&green IT in Ettlingen den heißen Tipp bekam und in jedem Fall wieder kommen will.

Vortrag „Passwort-Manager“ von Jürgen Gröbel unf Jürgen Huber

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Video „Drucken aus dem iPhone oder iPad“

Zum Ausdrucken von Bildern und Dokumenten aus dem iPhone und iPad haben wir einen interessanten Video-Clip für Sie zusammengestellt. Starten Sie einfach den Video-Stream von Ihrem Computer, von iPad oder von iPhone aus (Dauer ca.22 Minuten).

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Vortrag „Sprachübermittlungssysteme“

 

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Vortrag „Spracherkennung“

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Vortrag „Wie nutze ich virtuelle Speicher und Cloud-Dienste?“

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Vortrag „Backup-System“

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Vollbeschäftigt…

waren die Berater heute wieder. Wir waren so stark nachgefragt, dass es heute kein Foto gibt. Neben Nachfragen zum Vortrag vom letzten Mittwoch ging es heute unter anderem um Windows 7 (es gibt schon Software, die mit WIN7 nicht zusammenarbeitet!), Fotodarstellung auf dem Smartphone, im falschen Format aufgenommene Videos drehen und Termine zwischen mehreren Geräten synchronisieren.

Die nächste Beratungsrunde findet am
08. März 2017 von 15.30 – 18.00 Uhr
mit einem Kurz-Vortrag zu „Passwort-APPs“ statt.

Vortrag „Wander-Apps für Smartphone und Tablet“

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

Volle Hütte

Alle Plätze waren heute im Internetcafé 55plus-Südwerk besetzt. Viele kamen um den Vortrag von Jörg Schnaitmann, Inhaber der Firma „notebookpartner“ in der Ettlinger Str. 9 zum Thema Datensicherheit zu hören, der keine Fragen offen lies und die Besucher begeisterte, den er auch als PDF zur Verfügung stellte über den Link Vortrag „Datensicherheit“ aufgerufen werden kann.

Die nächste Beratung findet am Mittwoch, 22. Februar 2017 von 16 – 18 Uhr statt.

Vortrag „Datensicherheit“ von Jörg Schnaitmann

Zum Starten der Präsentation klcken sie bitte die Grafik links an.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Präsentation starten, wird diese zunächst als PDF-Datei auf Ihr Gerät geladen und dann erst gestartet – das kann einen Moment dauern.

Ggf. startet die Präsentation auch nach dem Herunterladen nicht. Das hängt dann damit zusammen, dass Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine aufgerufene PDF-Datei nach dem Herunterladen nicht gestartet wird. In diesem Falle schauen Sie bitte in Ihren Downloads nach und starten die Präsentation von dort.

14 zu 8

14 Ratsuchende mussten sich 8 Berater teilen. Wie gewohnt beschäftigte sich die Apple-Gruppe im Obergeschoss mit einer konkreten App. Im Erdgeschoss stand fast alles im Zeichen von Smartphones. Hier war das Verhältnis 3 Laptops zu 5 Smartphones.

Nicht alle Probleme konnten zur Zufriedenheit der Ratsuchenden gelöst werden. Dies lag aber nicht an den Beratern, sondern der Hardware, die die aufgrund des verbauten Displays und des schwachen Fotos die gewünschte Fotoqualität nicht liefern konnte und es zum bedauern der Ratsuchenden auch keine App gibt, die dies nachträglich aufrüsten kann. Die übrigen Fragen drehten sich um die Einstellungen und die Handhabung neuer Smartphone sowie um die Übertragung von Daten von einem alten auf einen neuen Laptop.

Der nächste Termin ist am 08.Februar 2017 von 15.30 – 18.00 Uhr mit einem Vortrag zum Thema „Datensicherheit“ und „Umgang mit Spam-Mails“

Neue Impulse durch Notiz-App

Fasziniert waren viele Besucherinnen und Besucher von den Möglichkeiten der „Notiz-Apps“, die Jürgen Huber in einem kurzweiligen Vortrag präsentierte.

Als kleine Hilfestellung, um aus der Vielzahl der angebotenen Notizen-Apps die richtige App zu finden, hat Jürgen eine Liste mit Mindestanforderungen den Besuchern an die Hand gegeben.

Auf ein Neues

2017-01-01 Prost Neujahr 000.jpg

Wir wünschen ein gesundes und zufriedenes 2017 und freuen uns auf den ersten Beratungsmittag am Mittwoch, 11. Januar 2017 im Bürgerzentrum der Südstadt.

Wir starten um 15:30 Uhr mit einem Kurzvortrag, das Thema wird noch bekannt gegeben. 

Großer Andrang beim letzten Treffen 2016

2016-12-07-55lus-suedwerk

(JWG) Gut gefüllt war der Schulungsraum des Bürgerzentrums am 07.12.2016, dem letzten Internet-Café im laufenden Jahr. Vielleicht lag es an dem Thema „Wie erstelle ich eigene Weihnachtskarten“, das von Jürgen Huber vorgestellt wurde. Zunächst wurden die Teilnehmer informiert, wie man lizenzfreie, kostenlose Fotos aus dem Internet herunterlädt. Jürgen Huber stellte dann die APP „Phonto“ vor, mit der Glückwunsch-oder Grußtexte in diese Fotos eingefügt werden können. Auch kostenpflichtige Möglichkeiten wie cewe-Karten wurden angesprochen. Als dritte Möglichkeit hatte Jürgen Huber 16 Karten vorbereitet, die von den Teilnehmern mit eigenen Texten versehen werden konnten.

Im Rahmen der allgemeinen Beratung konnten die Besucher diese Möglichkeiten mit den Beratern üben und eigene Karten herstellen. Natürlich gab es auch wieder andere Probleme, die gelöst werden konnten, so z.B. die Einrichtung eines neuen Terminkalenders oder auch „nur“ die Auskunft, was für nützlichen APPs es für ein Smartphone gibt oder „Was für ein Gerät soll ich mir kaufen?“

Die „Apple-Gruppe“ hatte sich wieder in den oberen Hallenbereich begeben. Dort stellte ihnen Jürgen Huber die APP „Vivino“ vor, durch die man z.B. durch Abfotografieren des Weinflaschenetiketts nähere Informationen über das Produkt und Bewertungen anderer Verbraucher erhalten kann.

Erfreulich war auch ein Gespräch der Bürger-Gesellschaft zwei Tage zuvor mit den anderen Gesellschaftern der Südwerk-GmbH. Es wurde uns zugesichert, dass wir an den von uns vorgegebenen Terminen im ersten Halbjahr unsere Räumlichkeiten sicher haben. Für das zweite Halbjahr werden die Termine im zweiten Quartal 2017 festgelegt bzw. bestätigt. Sollten wir dennoch wegen anderweitiger Vermietung nicht in unseren Raum können, werden wir mindestens 3 Wochen zuvor darüber unterrichtet. Für diesen Fall wurde uns vom Stefan Struck von Südstadt Inside zugesagt, dass wir dann einen Raum in seinem Bereich im Südwerk zur Verfügung gestellt bekommen.

Die Bürger-Gesellschaft der Südstadt und das Berater-Team wünschen allen Freunden und Besuchern des Internet-Cafés ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

Am 11. Januar 2017 geht es bereits um 15:30 wieder mit einem Kurzvortrag los, das Thema wird noch rechtzeitig bekannt gegeben. 

Reger Betrieb

(hr) Endlich konnten wir unsere Ratsuchenden beraten, ihnen helfen, ihre großen und kleinen Probleme zu lösen. Nicht lösen konnten wir das Problem eines Smartphones, das durch zweimaliges Rücksetzen in zu kurzem Abstand sich so aufgehängt hatte, dass es selbst nach dem Ausbau des Akkus und dem vollständigen Neustart nicht mehr korrekt gestartet ist, nur Fehlermeldungen brachte.

Leichter war es da, die Mail- und Foto-Bearbeitungsprobleme der Ratsuchenden zu lösen.

Begeistert waren die Apple-Nutzer. Jürgen hatte wieder einmal mit „Foto-Scanner“ eine App rausgesucht, die prinzipiell auf allen Geräten funktioniert und die Möglichkeit bietet, alte Papierfotos in guter Qualität zu digitalisieren, nur halt nicht auf einem älteren Android-Tablet!

Besonders begeistert ist Jürgen von Web-Cams im Alpenbereich, die im Vergleich zu den Web-Cams in Karlsruhe exzellente Livebilder liefert.

Normaler Betrieb

Auch am 26. Oktober war das Internet-Café wieder gut besucht, die Gäste hatten erneut viele Fragen mitgebracht, die von den ehrenamtlichen Beratern alle geklärt werden konnten. Speziell Fragen zu Smartphones werden immer häufiger, der PC tritt so langsam in den Hintergrund. Hilfe wurde beispielsweise bei der Einrichtung eines neuen Smartphones benötigt, auch die notwendigen APPS konnten heruntergeladen und erklärt werden. Auch Probleme mit der Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten konnten gelöst werden.

Die „Apple-Gruppe“ hatte sich wieder in einem separaten Raum getroffen, hier wurde das neue Betriebssystem „IOS 10“ installiert und Neuerungen erklärt, auch andere Tipps und Tricks konnte Jürgen Huber den interessierten Gästen vermitteln.

Eine Ratsuchende hatte erneut einen leckeren Käsekuchen mitgebracht, herzlichen Dank dafür.

Vorbehaltlich der Raumzusage, die ist noch in der Schwebe, findet der nächste Termin am 09.11.statt, dann wieder um 15:30 Uhr mit einem Kurzvortrag zum Thema „Wie kann ich digitale Weihnachtskarten erstellen und verschicken“.

Wieder gut besucht…..

(jg) ….war unser Internetcafé am 12. Oktober nach 4-wöchiger Pause.

2016-10-12 IMG_154049.jpgZu Beginn gab es wieder einen Vortrag von Jürgen Huber zum Thema „Backup-Systeme“, dem die Besucher mit Interesse folgten. Wegen der Komplexität des Themas dauerte der Vortrag fast eine Stunde, ehe man dann zu der allgemeinen Beratung überging. Dort waren wieder einmal Themen wie „Datenübertragung vom Smartphone auf den PC“, „WhatsApp“ und ähnliche Probleme angesprochen worden, aber auch Fragen zu möglichen Datensicherungen, wie von Jürgen Huber zuvor vorgetragen, waren von Interesse.
Da viele dieses Thema als sehr wichtig empfanden, werden wir im kommenden Jahr noch einmal darauf eingehen. Bedanken wollen wir uns bei unserer Kuchenspenderin, die uns auch diesmal mit süßer „Nervennahrung“ versorgt hat.

Das nächste Treffen ist am 26. Oktober 2016, dann erst um 16:00 Uhr.

Überschaubar

2016-07-13 L1050376.jpgJürgen hat die Besucher mit seinen Demonstrationen der Übersetzer-App von Google verblüfft. Die vielfältigen Eingabe- und Einsatzmöglichkeiten haben die Teilnehmer so überzeugt, dass alle die App installiert und gleich ausgiebig getestet haben. Ganz nebenbei, eine Besucherin berichtete, dass am Vormittag im Fernsehen ein Test von Sprachübersetzern gezeigt wurde, bei dem die kostenfreie Google-App ebenfalls am besten abgeschnitten hat, die es zudem für alle Betriebssysteme gibt.

2016-07-13 L1050380

Der zweite Teil des Nachmittags spielte sich wieder zweigeteilt ab. Apple-Fans im Obergeschoss, Windows und Android im Erdgeschoss. Der Andrang hielt sich in Grenzen, die Berater waren trotzdem gut ausgelastet und erklärten geduldig die verschiedenen Funktionen am Smartphone, dem Laptop und wie ein Einkauf im Internet sicher funktioniert.

Die letzte Beratungsrunde vor den Sommerferien findet am Mittwoch, 27. Juli 2016 von 16 bis 18 Uhr statt.

Internetcafé öffnet wieder

Am Mittwoch, 13. Juli 2016 stehen die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater wieder von 16 bis 18 Uhr im Internetcafé 55plus-Südwerk bei allen Problemen mit dem Laptop, Tablet oder Smartphone mit Rat und Tat zur Verfügung.

Ab 15:30 Uhr stellen wir Ihnen in einem Kurzvortrag nützliche Apps vor, die Ihr Smartphone zum Dolmetscher machen.

Verblüfft über die Tricks der Betrüger beim Interneteinkauf

2016-06-01 Vortrag.jpg

„Einkaufen im Internet ist inzwischen Standard, der Markt wächst enorm – und mit ihm auch die Anzahl der schwarzen Schafe. Deswegen müssen sie aber nicht auf das virtuelle Shoppen verzichten, wenn sie einige grundlegende Tipps zum sicheren Einkauf berücksichtigen“, informierte Hans Riemer die gespannt lauschenden Besucherinnen und Besucher im Internetcafé 55plus-Südwerk.

Im Prinzip gelten im Internet die gleichen Regeln wie im richtigen Leben: Sehen Sie sich den Laden genau an. Macht der Auftritt einen seriösen Eindruck oder fallen erst einmal die Rechtschreibfehler ins Auge? Achten sie darauf wo die Ware herkommt (Zoll- und Rücksendeprobleme, Sprache), werden Ansprechpartner genannt, gibt es ein Impressum. Um die Seriosität eines Anbieters zu testen, schicken Sie doch einfach mal per Mail eine sinnvolle Anfrage und warten Sie die Reaktion ab: Wie lange dauert es, bis Sie eine Antwort bekommen?

Besonders wichtig: als Passwort alles, nur nicht Mausi. Ein Passwort fürs Internet sollte absolut sicher sein: Das ideale Passwort hat mindestens acht Zeichen, ist eine Kombination aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen und hat keinen Bezug zu Ihnen.Kombinationen wie „MOtjM2TK“ wären zum Beispiel recht passend – wenn man sich so etwas denn nur merken könnte. Sie müssen sich nicht die komplizierte Buchstaben-Kombination merken – sondern nur den Satz, der Ursprung dieser Kombination ist. In unserem Beispiel: „Meine Oma trinkt jeden Morgen 2 Tassen Kaffee. Fertig ist das scheinbar obskure Passwort „MOtjM2TK“.

Wählen Sie sichere Zahlungsmethoden. Bei Vorkasse oder Bargeld-Transferservices (z.B. Western Union) gehen Sie in Vorleistung: Ist die Überweisung erst einmal getätigt, kann sie nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Zahlen Sie also lieber auf Rechnung, per Bankeinzug oder (Prepaid)-Kreditkarte. Auch Online-Zahlungsservices wie PayPal bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Beeindruckt hat die Besucher die zwei täuschend echt aussehende Betrugsbeispiele. „Klicken Sie nie auf einen Link und geben dort irgendwelche persönlichen Daten oder Passwörter ein“, war der eindringliche Rat von Hans Riemer.  Die Links landen nicht bei der angegebenen Firma, sondern irgendwo in der Central Afrikanischen Republik, wie er am Beispiel einer Betrugsmail im Stil von Amazon demonstrierte. Den Betrügern geht es nur um Ihre persönlichen Daten, die sie dann zu Einkäufen in ihrem Namen nutzen.

Die Beratungsrunde am 15. Juni entfällt wegen einer anderen Veranstaltung im Bürgerzentrum. Das Internetcafé 55plus-Südwerk ist am Mittwoch, 29. Juni 2016 wieder von 16 – 18 Uhr geöffnet.

 

Skype elektrisierte die Besucher

2016-05-04 55plus-suedwerk IMG_0473

Noch nie waren die Berater so gefordert wie nach dem elektrisierenden Vortrag von Jürgen Huber zu den fast unbegrenzten Möglichkeiten von Skype. Egal ob iOS, Windows oder Android-Gerät, alle wollten Skype auf ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone installiert haben und mit Hilfe der Berater die ersten erfolgreichen Gespräche führen.

„Was kann ich denn mit den ganzen Kacheln auf meinem Smartphone anfangen, wozu taugen die?“ wollten gleich drei Ratsuchende wissen und erfahren, wie sie die davon unerwünschten Kacheln endgültig von ihrem Gerät verbannen können. „Die Mails auf dem Smartphone lesen zu können, nützt mir nichts. Von meinem Laptop aus kann ich sie auch ausdrucken“ erklärte ein weiterer Ratsuchender, der ganz erstaunt war, dass sein Smartphone problemlos mit seinem wlan-fähigen Drucker zu Hause zusammenarbeitet, als ihm Hans zeigte, wie er den Drucker vom Smartphone aus ansteuern kann.

Weitere Fragen drehten sich um die Organisation von Daten auf dem Smartphone beziehungsweise dem Laptop, die Bildbearbeitung, installieren von Apps und Umgang mit der Navigations-App auf dem Smartphone.

Während am 18. Mai 2016 von 16 – 18 Uhr individuelle Einzelberatung auf dem Terminplan steht, bieten die ehrenamtlichen Senior-Experten am 01. Juni 2016 von 15.30 – 16 Uhr wieder einen Kurzvortrag zum Thema „Sicheres Einkaufen im Internet“ und werden dabei insbesondere auf sichere Bezahlmethoden am PC eingehen. Von 16 – 18 Uhr können dann wieder konkrete Fragen zu anstehenden Problemen gestellt oder einfach nur die „Einkauf-Tipps“ getestet werden.

Wir bitten um Verständnis, dass es, wenn mehr Ratsuchende als Berater anwesend sind, im einen oder anderen Fall zu Wartezeiten kommen kann.

Sie finden das Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum der Südstadt in der Henriette-Obermüller-Straße 10. Das Internetcafé 55plus-Südwerk ist ein ehrenamtliches Angebot der Bürger-Gesellschaft Südstadt e.V.

Aah und ooh, Jürgen verblüffte die Besucher

2016-04-13 55plus-Suedwerk-1040679Richtig Lust auf Sprachsteuerung machte Jürgen Huber mit seinem Kurzvortrag zum Thema Sprachsteuerung vom Tablet und Smartphone. Warum noch mühsam auf der kleinen Tastatur schreiben, wenn ich es mit meiner Sprache auch steuern kann, selbst dann, wenn das Tablet offensichtlich ausgeschaltet ist. „He, Siri“ rufen reicht und die freundlichen Stimme fragt, was kann ich tun. „Rufe Manfred ….an“ genügt und schon wählt das Smartphone. Genauso einfach und schnell kann eine Sprachnachricht  per WhatsApp versendet werden. Erstaunt waren die Teilnehmer über die exzellente Aussprache. Außerdem zeigte er, wie das Smartphone oder Tablet als Diktiergerät benutzt oder wie von Zauberhand markierte Texte vorgelesen werden. Endgültig verblüfft hat Jürgen seine Zuhörer als er den Befehl „Spiel mir das Lied …. von den Beatles“ und schon legten die los. Damit war genug Gesprächsstoff für die anschließende allgemeine Beratung gegeben. Neben der Sprachsteuerung war noch das digitale Ausleihen von Büchern von der Stadtbibliothek, die Digitalisierung von VHS-Kassetten und Mailprobleme besonders  gefragt.

Bereits in der nächsten Woche sind wir wieder von 16 bis 18 Uhr für Sie da. Am 4. Mai bieten wir wieder ab 15.30 Uhr einen Kurzvortrag zum Thema „Kostenlos mit Skype Videogespräche führen“. Ein weiterer Termin findet am 18. Mai von 16 bis 18 Uhr statt.

Gruppenberatung

20160323_165338863_iOS

Bedingt durch die große Nachfrage und weit mehr Ratsuchende als Beraterinnen und Berater zur Verfügung stehen, sind wir zur Beratung in Kleingruppen übergegangen, das bedingt durch die teilweise lange Ladezeiten der Smartphone und Tablet erstaunlicherweise ganz gut funktionieren. Zumindest waren die vier Ratsuchenden, die sich um Hans gruppiert hatten durch die Bank am Ende zufrieden und können den nächsten Termin kaum erwarten.

Auch aus dem Obergeschoss, der neu eingerichteten Appel-Welt, die von Jürgen du Ümit betreut wird, hören wir ebenso zufriedene Kommentare. Thema war hier die Installation und Einweisung in die neueste Version des Betriebssystems.

Einen heißen Tipp gab es dann noch zum Schluss: wenn des Smartphone einfach eine bestimmte Funktion nicht mehr ausführen will, „einfach ausschalten, zwei Minuten warten und wieder einschalten“, siehe da, wie von Zauberhand gesteuert, funktionierte der Internetzugriff wieder. Hat aber nichts mit genialen Fingern, sondern vielmehr damit zu tun, dass die Betriebssysteme dazu neigen, sich ab und zu „aufzuhängen“, das mit einem Neustart behoben werden kann.

Ausgelastet – gut besuchtes Internetcafé 55plus-Südwerk

Heute war bei den Apple-Fans im Obergeschoss wieder viel los. Jürgen hatte sich wieder einige Apps und Funktionen vorgenommen und mit den acht Teilnehmern geübt. Da es in der Gruppe zwischenzeitlich auf fortgeschrittene Nutzer, die zu Hause fleißig üben, gibt, wird ab der nächsten Beratungsrunde Ümit als zweiter iPhone-Spezialist Jürgen unterstützen. Es ist dabei beabsichtigt zwei Gruppen zu bilden um individueller die Fragen der Teilnehmer beantworten und sie intensiver als bisher möglich bei Auswahl, Installation und Nutzung von App’s auf dem iPhone und iPad beraten und begleiten zu können. Es lohnt sich also insbesondere auch für Apple-User zu den Treffen im Internetcafé 55plus-Südwerk zu kommen. Themen beim nächsten Treffen werden u.a. die Nutzung der Mitteilungszentrale, der Erinnerungsapp und von iCloud sein.
In der Windows- und Android-Welt war vom Windows-Phone, Android-Phone über Tablet und Laptop alles vertreten. Die spannendste Fragestellung war eigentlich einfach, dachte zumindest der Berater. Ich möchte gerne eine Skype-Verbindung hier im Raum aufbauen. Nun, eigentlich keine spannende Aufgabe. Unter welcher E-Mail-Adresse ist das Skype-Konto angemeldet, war die erste Frage des Beraters, der die angegebene Adresse in sein iPad-Mini getippt und auch einen Treffer auf Skype erzielte. Nächster Schritt, eine Anfrage gestellt, die von Skype auch gesendet wurde, nur sie kam nie auf dem Gerät des Ratsuchenden an. Was war los? Also, den Spies umgedreht, vom Skype des Ratsuchenden an Kontaktanfrage an die Skype-Nutzeradresse des Beraters geschickt. Die kam an, allerdings als Absender die Ehefrau des Ratsuchenden. Warum, es war ihr Geräte und sie wollte auch kommen, ist aber kurzfristig erkrankt, weshalb der Ehegatte mit dem Zettel der Frau und ihrem Gerät ins Internetcafé gekommen ist. Nun die Videoverbindung kam zustande und wir konnten uns dem nächsten Problem widmen. Im WhatsApp-Bild-Ordner sind über 800 Fotos gespeichert, die er gerne in einem Rutsch in die Dropbox beziehungsweise alternativ entweder auf sein Tablet (Android) beziehungsweise dem Laptop (Windows 7) zu Hause auslagern will. Im Prinzip auch kein Problem, wenn die technischen Vorgaben nicht wären. Die Dropbox lässt auf einen Rutsch maximal 500 Dateien zu und die Auswahl der Dateien auf dem Smartphone ist arbeitsintensiv, wenn man es in mehreren Schritten machen will. Also wurde im vorgeschlagen, sein Smartphone per Kabel (die er dabei hatte) mit dem Tablet zu verbinden und per Dateimanager die Dateien zu kopieren beziehungsweise zu verschieben. Gesagt, getan, nur die beiden Android-Systeme wollten nicht miteinander kommunizieren, warum auch immer. Also Kabel vom Android-Tablet abgezogen und an den USB-Anschluss eines Windows-10-Tablets angeschlossen. Windowsexplorer geöffnet, das Smartphone und den zugehörigen WhatsApp-Ordner ausgewählt, Bilder mit Strg + A markiert und mit Strg + C in den Zwischenspeicher kopiert, auf dem Zielgerät den Fotoordner ausgewählt und mit Strg + V die Dateien eingefügt. Die Schritte will er nun zu Hause auf seinem Laptop nachvollziehen und das nächste Mal berichten, wie es geklappt hat.

Ein weiteres Bespiel ist: Bei ersten Besuch im Internetcafé wollte eine zweiundsechzigjährige Ratsuchende sich nur informieren, ob sie sich ein Smartphone oder ein Tablet kaufen soll, worin der Unterschied besteht und wo sie gegebenenfalls so ein Gerät ansehen kann. Ausführlich hat Manfred ihr die Geräte und die Betriebssysteme vorgestellt. Am Ende hat sie sich für ein Lumina-Smartphone entschieden, weil Manfred auch eines hatte. Mit den Informationen versorgt ist sie in die vorgeschlagenen Geschäfte gegangen, hat sich Smartphons angesehen und über die Preise informiert. Etwas betrübt kam sie beim nächsten Mal, weil der Verkäufer ihr unbedingt einen Vertrag mit aufschwätzen wollte, berichtete sie. Sie hat es dann doch ohne Vertrag bekommen und Manfred hat ihr noch einen geeigneten Mobilfunkvertrag ausgewählt und per Internet bestellt. Heute kam sie mit dem Gerät, hat es mit Manfred ausgepackt, die SIM-Karte eingelegt, ein Microsoft-Konto eingerichtet, angemeldet und erste Übungen gemacht. Beim nächsten Mal geht es dann an die Wunsch-Apps.
Der dritte Fall, den wir heute vorstellen wollen, konnte nicht im Internetcafé gelöst werden. Sein Sohn hat das WLAN-PASSWORT am Router auf ein sicheres Passwort umgestellt und er findet den Zettel nicht mehr, berichtete er. Da der Sohn für längere Zeit in Portugal weilt und dieser das Passwort nicht im Kopf hat, kann er sein Smartphone am WLAN anmelden. An seinen Augen konnte man schon ablesen, dass er die Schritte um den Router auf Werkeinstellungen zurückzusetzen nicht wirklich nachvollziehen kann. Er fragte auch am Ende ganz vorsichtig, ob der Berater nicht gegen Bezahlung zu ihm nach Hause kommen und die Rücksetzung machen kann.
Wenn wir so nett gefragt werden, machen wir auch Hausbesuche. Gesagt, getan. Am Ende der Beratungsstunde haben Manfred und Hans den Ratsuchenden in Ihr Auto gepackt, er war mit der Straßenbahn gekommen, und sind zu ihm nach Hause gefahren. Mit einer speziellen Software konnten wir ihm helfen. Enttäuscht war er, als er seinen Geldbeutel zückte und ihn nicht öffnen durfte. Wir lehnten mit der Bemerkung ab, wir arbeiten Internetcafé grundsätzlich ehrenamtlich und er kann, wenn er will, beim nächsten Besuch etwas in die Kaffeekasse werfen.
Die nächste Beratungsrunde ist am Mittwoch, 09. März 2016. Von 15.30 – 16 Uhr gibt es wieder einen Kurzvortrag zum Thema: “Welche virtuelle Speicher gibt es und wie kann ich sie nutzen”. Ab 16 – 18 Uhr folgt dann wieder die allgemeine Beratung.
Ein weiterer Termin ist am 23. März 2016 von 16 – 18 Uhr „Allgemeine Beratung“
ACHTUNG: Der am 06. April 2016 geplante Termin muss um eine Woche auf den 13. April verschoben werden. Von 15.30 bis 16 Uhr gibt es dann den Kurzvortrag zum Thema „Sprachsteuerung / Wie kann ich mit mein Smartphone/Tablet per Sprache steuern”. Von 16 bis 18 Uhr kann dann das Vorgestellte am eigenen Gerät mit Unterstützung unserer Berater ausprobiert oder allgemeine Fragen gestellt werden.

Internetcafé öffnet am 24. Februar

Von 16 bis 18 Uhr stehen die ehrenamtlichen Berater wieder bei allen Problemen mit dem Laptop, Tablet oder Smartphone am Mittwoch, 24. Februar im Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum der Südstadt in der Henriette-Obermüller-Straße 10 mit Rat und Tat zur Verfügung.

Terminvorschau: Am 09. März 2016 bieten wir von 15.30 – 16 Uhr wieder einen Kurzvortrag an. Thema: “Welche virtuelle Speicher gibt es, welche Gefahren lauern und wie kann ich sie nutzen”. Ab 16 – 18 Uhr wieder allgemeine Beratung.


Bedenken Sie bitte, dass es sich um ein ehrenamtliches Angebot handelt und wir nicht abschätzen können, wie groß die Nachfrage sein wird. Bringen Sie neben ihrem Gerät, Ihren Zugangsdaten mit Passwörtern und einem Zettel mit den drängendsten Fragen auch etwas Geduld mit.  Wenn es auch mal Wartezeiten gibt,wir bemühen uns, alle gestellten Fragen am gleichen Tag zu beantworten.


 

Ungebrochene starke Nachfrage

2016-02-10 55plus-suedwerk IMG_0410Mit einem Besucherrekord ist das Internetcafé 55plus-Südwerk in das Jahr 2016 gestartet. Der Andrang war so groß, dass sich die „Apple“-Ratsuchenden auf dem Flur häuslich einrichteten. Auf die unverändert große Nachfrage haben die Verantwortlichen der Bürgergesellschaft der Südstadt e.V. reagiert und einen zweiten Raum im Bürgerzentrum der Südstadt organisiert, der am 10. Februar erstmals genutzt werden konnte und künftig den Apple-Fans als Beratungsraum zur Verfügung steht. Freuen würde sich Jürgen Huber, wenn er Verstärkung durch versierte Apple-Nutzer bekommen würde. Zehn bis 15 „Apple“-Ratsuchende an einem Nachmittag zu betreuen schlaucht ganz schön, meinte er am Mittwochabend etwas erschöpft.

Mächtig beeindruckt haben Jürgen Huber und Hans Riemer die zahlreichen Interessenten mit ihrem Kurzvortrag “Wie synchronisiere ich meine Mails, Kontakte und Kalender über mehrere Geräte”. Mit praktischen Beispielen demonstrierten sie, wie locker und leicht Daten zwischen einem iPhone und einem iPad, als auch zwischen einem Windows-Phone, einem Android-Smartphone und einem iPad synchronisiert werden können.

Neben der konkreten Umsetzung der Vernetzung mehrerer Geräte, die beim nächsten Treffen vertieft werden können, waren Hilfestellungen bei der Einrichtung von Mailkonten, Behebung von Systemfehlern und das Organisieren von Daten auf dem mobilen Gerät besonders gefragt. In den letzten Monaten werden verstärkt auch Antworten auf die Frage „welches Smartphone und welcher Provider passen zu meinen Anforderungen“, von den Beratern erwartet.

Während beim nächsten Beratungstermin am 24. Februar von 16 bis 18 Uhr die individuelle Beratung im Vordergrund steht, werden die Referenten Jürgen Huber (Apple), Hans Riemer (Windows) und Jürgen Gröbel (Android) am 9. März um 15.30 Uhr mit dem Thema “Welche virtuelle kostenfreien Online-Speicher gibt es und wie kann ich sie nutzen” aufwarten und vor dem Hintergrund, dass ein Passwort nur für eine Anwendung verwendet werden soll und sich im Laufe der Zeit so eine Fülle von Passwörtern ansammeln, die Frau und Mann sich aller Erfahrung nach nicht merken können, werden die Referenten noch das Thema Passwortspeicher anreisen und einen Tipp für eine zuverlässige Anwendung geben. Wie gewohnt, wird es bei dem Tipp nicht bleiben, in der ab 16 Uhr anschließenden „Allgemeinen Beratung“ besteht wieder die Möglichkeit die Tipps am eigenen Gerät mit Unterstützung der Senior-Berater umzusetzen.,

Zweidrittel Smartphone

2016-01-27 55plus-suedwerk IMG_0405

Zwanzig vor vier war der Raum schon wieder so besucht, dass wir die Apple-Ratsuchenden wieder auf den Flur auslagern mussten. Sie verfolgten ihr Konzept, ihr iPad beziehungsweise iPhone schrittweise kennen zu lernen. Gemeinsam haben sie neue Apps installiert und mit den neuen Funktionen gleich fleißig geübt.

Allen Ratsuchenden wurde ans Herz gelegt, nur Übung macht den Meister.

2016-01-27 55plus-suedwerk IMG_0403

Auffallend heute war, dass die Ratsuchenden überwiegend mit ihrem Smartphone gekommen waren. Die Erwartungen der Besucher gingen weit auseinander. Vollkommen Neulinge wollten die grundsätzliche Bedienung des Geräts lernen, ein Mikrosoft-Konto auf ihrem Gerät einrichten und erfahren, wie sie geladene Apps wieder entfernen können. Drei Ratsuchende waren sich noch unschlüssig, welches Gerät sie kaufen sollen und wieder andere suchten konkrete Apps um kostenfreie Bücher speichern und offline lesen zu können.

Im Laptop-Bereich ging es um Startschwierigkeiten, die Speicherung von E-Mail-Anhängen und Sicherung von Daten auf einem USW-Stick.

Wir freuen uns über Verstärkung im Beraterteam. Neben zwei neuen IT-Spezialisten ist nun in unserem Team auch eine Beraterin mit guten Kenntnissen im Umgang mit dem Smartphone vertreten. Angesichts des Trends in der Südstadt, dass überwiegend Fragen zum Umgang mit einem Smartphone gestellt werden, eine besonders willkommene Verstärkung.

Die nächsten Termine sind:

10. Februar 2016 von 15.30 – 18 Uhr Kurzvortrag
“Wie synchronisiere ich meine Daten über mehrere Geräte”
ab 16 – 18 Uhr Allgemeine Beratung

24. Februar  2016 von 16 – 18 Uhr Allgemeine Beratung

Überwältigender Besuch, was eine BNN-Notiz bewirken kann!

2016-01-13 55plus-Suedwerk HR_M3_0326Karlsruhe (hr) – Förmlich überrollt wurden die Berater beim ersten Beratungstermin im Internetcafé 55plus-Südwerk, so groß war das Interesse an dem Kurzvortrag „Wir lernen unser neues Smartphone/Tablet kennen“. Das Christkind war offensichtlich sehr brav, so viele neue Tablet und Smartphone haben die Besucher mitgebracht und wollten etwas über den Umgang erfahren. Es zeigte sich wieder, dass der Handel die Kauflust der Seniorinnen und Senioren vollkommen unterschätzt. „Wenn wir schon mit der Zeit gehen und mitreden wollen, dann soll es auch ein ordentliches Gerät sein“, meinte ein Ehepaar, das mit seinem neuen iPad Pro gekommen ist. „Man gönnt sich ja sonst nichts“, bemerkte noch der Ehemann mit einem Lächeln um die Mundwinkel.

Finden sich normalerweise 10 bis 15 Ratsuchende bei den vierzehntägigen Beratungsstunden im Bürgerzentrum der Südstadt ein. Heute waren es aufgrund der kurzen Notiz in den BNN über 50 Interessenten aus dem gesamten Stadtgebiet und der Pfalz. Die meisten waren erstaunt zu erfahren, dass es die Internetcafés in Neureut, Durlach, Grötzingen und der Südstadt schon seit Jahren gibt.

2016-01-13 55plus-Suedwerk HR_M3_0323

Nach einer kurzen Einführung von Jürgen Huber und Hans Riemer teilten sich die Ratsuchenden entsprechend ihrem jeweiligen Betriebssystem Android, iOS-Apple und WindowsPhone in drei Gruppen auf. Obwohl die Apple-Gruppe sich auf den Gang vor dem Beratungsraum traf, herrschte im viel zu kleinen Raum eine drängende Enge, was der guten Stimmung unter den Ratsuchenden aber nichts anhaben konnten. Während Jürgen Huber seine sechs iPhone/iPad-Besitzer an einem Tisch um sich gruppieren konnte, mussten die Android/Windows-Spezialisten am laufenden Band wechseln. Besonders erfreulich war, dass die meisten Ratsuchenden die „beraterlose“ Zeit nutzen um miteinander ins Gespräch zu kommen und stellten erstaunt fest, dass sie sich auch gegenseitig Tipps zur Handhabung ihres Geräts geben konnte. Wenn was offen blieb, Finger strecken oder nach einem Berater Ausschau halten und alle Probleme konnten gelöst werden. Mit zwei Ausnahmen: Zwei von drei Ratsuchenden, die ihre Laptops dabeihatten, mussten leider akzeptieren, dass ihr Windows Vista von neueren Programmen nicht mehr akzeptiert wird und sie entweder damit leben müssen, dass sie auf die Anwendung verzichten oder sich ein aktuelles Gerät kaufen müssen. „Wir Älteren sind halt noch so erzogen, dass wir unsere Dinge so lange nutzen, bis sie wirklich kaputt sind, es fällt mir schwer einfach ein Gerät auszuwechseln, nur, weil ein Programm darauf nicht läuft. Muss mir überlegen, ob ich mit der Einschränkung zu recht komme“, meinte eine der betroffenen Frauen.

2016-01-13 55plus-Suedwerk HR_M3_0328

Am Ende waren alle Besucher zufrieden und kündigten an, dass es nicht ihr letzter Besuch war.

2016-01-13 55plus-Suedwerk HR_M3_0329

Wir freuen uns darauf. Am 27. Januar 2016 stehen wir von 16 bis 18 Uhr wieder bei allen Problemen mit dem Laptop, Tablet oder Smartphone mit Rat und Tat zur Verfügung.

10. Februar 2016 gibt es wieder von 15.30 – 16 Uhr einen Kurzvortrag zum Thema “Wie synchronisiere ich meine Daten über mehrere Geräte”. Von 16 – 18 Uhr dann wieder allgemeine Beratung.

Am 13. Januar starten wir wieder durch

Das Computer-/Internetcafé 55plus-Südwerk ist eine Einrichtung der Bürger-Gesellschaft der Südstadt e.V., das 2016 im dritten Betriebsjahr mit einigen Änderungen startet. Künftig geben die erfahrenen Berater, alle 14 Tage mittwochs von 16 – 18 Uhr im Bürgerzentrum in der Henriette-Obermüller-Straße 10 mit Rat und Tat in lockerer Atmosphäre individuelle Hilfe zur Selbsthilfe bei allen Fragen und Problemen im Umgang mit Medien wie PC, Internet, Smartphone oder Foto.

Künftig bieten die ehrenamtlichen Senior-Experten am ersten Mittwoch im Monat zusätzlich um 15.30 Uhr einen halbstündigen Kurzvortrag zu einem aktuellen Thema an. Vor dem Hintergrund, dass unter manchem Weihnachtsbaum ein neues Smartphone oder Tablet lag, ist das Internetcafé 55plus-Südwerk am Mittwoch, 13. Januar 2016 mit dem Kurzvortrag “Wir lernen unser neues Smartphone/Tablet kennen” in das dritte Betriebsjahr gestartet. Schritt für Schritt wurden die Funktionen und die wichtigsten „Apps“ (kleine Programme) erläutert und der Umgang mit dem neuen Gerät geübt.

Die nächsten Termine und Themen, zu denen Sie auch ohne Vorkenntnisse kommen können, sind:

  • 10. Februar 2016 von 15.30 – 16 Uhr Kurzvortrag “Wie synchronisiere ich meine Termine und Mails über mehrere Geräte” von 16 – 18 Uhr Allgemeine Beratung
  • 24. Februar 2016 von 16 – 18 Uhr Allgemeine Beratung
  • 09. März 20165 von 15.30 – 16 Uhr Kurzvortrag “Welche virtuelle Speicher gibt es und wie kann ich sie nutzen” von 16 – 18 Uhr allgemeine Beratung
  • 23. März 2016 16 – 18 Uhr Allgemeine Beratung

Heute wieder Beratung

2014-12-08 HR_C0299Von 16 – 18 Uhr stehen unsere ehrenamtlichen Berater bei allen Problemen mit dem Laptop, Tablet oder Smartphone mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Danach machen wir Weihnachtsferien bis zum 13. Januar 2016. Künftig alle 14 Tage!

Vor dem Hintergrund, dass unter manchem Weihnachtsbaum ein neues Smartphone oder Tablet lag, bieten wir am 13. Januar bereits um 15.30 Uhr einen Kurzvortrag zum Thema “Wir lernen unser neues Smartphone/Tablet kennen”, bei dem unsere Experten die wichtigsten Funktionen kurz vorstellen und anschließend gerne mit Ihnen üben.

Wir fühlen uns geschmeichelt

2015-11-25 55plus-Suedwerk IMG_0357Wir freuen uns darüber, dass unser Rat nicht nur bei Problemen mit der Hard- oder Software, sondern auch schon vor einer Kaufentscheidung für ein neues Gerät gefragt ist. So auch bei der letzten Beratungsrunde wieder. Mit der Begründung „Zur Zeit habe ich einen alten Desktop, vermutlich mit dem Betriebssystem Vista, und ich will mir zu Weihnachten etwas neues leisten“, eröffnete sie die Fragerunde. „Soll ich mir einen wieder einen Desktop oder lieber einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone kaufen und ob wir ihr den Unterschied der einzelnen Geräte erklären können“, konkretisierte ihre Fragestellung. Konnten wir. Wir haben zunächst mit ihr herausgearbeitet, wofür sie ihr Gerät nutzen will, haben ihr einen Laptop sowie verschiedene Smartphone gezeigt und gleich noch über die Vor- und Nachteile der Smartphone-Betriebssysteme informiert. Nachdem wir ihr versprochen hatten, dass wir ihr bei der Einrichtung helfen und ihr die wichtigsten Funktionen mit ihr üben, hat sie sich für ein XL-Smartphone entschieden, das sie bis zur nächsten Beratungsrunde am 16. Dezember 2015 kaufen will.

Weitere gefragte Themen waren Fragen zum Mobilfunkvertrag, zur Organisation der Daten auf einem Laptop sowie Bildbearbeitung.

Die nächste und letzte Beratungsrunde in diesem Jahr findet am Mittwoch, 16. Dezember 2015 von 16 – 18 Uhr im Bürgerzentrum in der Henriette-Obermüller-Straße 10 statt.

Am 13. Januar 2016 nehmen wir den Betrieb – künftig alle 14 Tage – wieder auf. Immer am ersten Mittwoch findet vor der allgemeinen Beratung ab 15.30 Uhr ein maximal 30-minütiger Kurzvortrag statt.

Eine kleine Themenvorschau wollen wir Ihnen schon mal geben:

13.01.2016 – Wir lernen unser Smartphone kennen – erste Schritte auf dem Smartphone
10.02.2016 – Wie synchronisiere ich meine Daten
09.03.2016 – Wie nutze ich virtuelle Speicher
06.04.2016 – Wie spreche ich mit meinem Computer
04.05.2016 – Telefonieren mit Skype
01.06.2016 – Sicheres Einkaufen im Internet
13.07.2016 – Smartphone als Dolmetscher

Internetcafé öffnet wieder

Am Mittwoch, 25. November 2015 stehen die ehrenamtlich Berater wieder von 16 bis 18 Uhr im Internetcafe 55plus-Südwerk im Bürgercentrum Südstadt in der Henriette-Obermüller-Straße 10 bei allen Problemen mit einem Laptop, Tablet oder Smartphone mit Rat und Tat zur Verfügung. Bringen Sie Ihr Gerät und sicherheitshalber einen Zettel mit Ihren Notizen zu dem jeweiligen Problem mit. Wir versuchen dann gemeinsam die Probleme zu lösen.

iOS 9.01 war Schwerpunktthema im Internetcafé 55plus-Südwerk

Eindringlich mahnte Jürgen Huber die interessiert lauschenden und aus dem Staunen nicht herauskommenden Besucher, den Einschaltcode auf ihren iPad nicht zu deaktivieren. Mit dem Code werden die Daten auf dem Gerät so gut verschlüsselt, dass selbst die Geheimdienste der USA sich daran erfolglos die Zähne ausgebissen haben, an die Daten auf einem iPhone von einem Mafia-Boss nicht rangekommen sind. Allerdings sollte man sich den Code gut einprägen, weil sonst die Daten unwiderruflich verloren sind. Eindrucksvoll demonstrierte er auf seinem iPhone und seinem iPad, beide hatte er wechselweise an einen Projektor angeschlossen, beispielsweise die verbesserte Tastatur, die neuen Möglichkeiten der stark aufgewerteten Notiz-App und den aktualisierten Sprachassistenten „Siri“. Nach dem Vortrag war Jürgen ein gefragter Berater, alle iPad-Besitzerinnen und -Besitzer wollten die neuen Möglichkeiten auf ihren Geräten testen.

In der allgemeinen Beratung im Internetcafé 55plus-Südwerk waren Tipps zu weiteren aktuellen Themen gefragt. Soll ich mir ein Smartphone oder ein Tablet kaufen, wollte eine Ratsuchende wissen. Ein Ehepaar kam mit ihren beiden neu erworbenen Tablets nicht in das Internet, zwei weitere brauchten Hilfe beim Umgang mit ihren Smartphones und dann waren noch die üblichen Mail-Probleme.

Die nächste Beratungsrunde findet am Mittwoch, 25. November 2015 von 16 bis 18 Uhr statt.

Ständiges Kommen und Gehen

Viel Betrieb herrschte heute im Internetcafé 55plus-Südwerk. Viele Ratsuchende kamen mit einem konkreten Problem und gingen wieder als ihre Fragen beantwortet waren. Bis auf zwei Probleme konnten wir alle klären. Ungeklärt blieb, warum ein Foto von einem WINDOWS-10-Laptop auf ein Smarthphone per Bloutooth geschickt aber keines vom Smartphone empfangen werden kann.

Nicht helfen konnten wir einer Ratsuchenden, die Windows 10 und ein WLAN-Stick auf ihrem Laptop installieren wollte. Ein Blick in das Betriebssytem zeigte, dass es sich um ein Gerät handelte, das wenigstens 10 Jahre alt ist und noch unter Windows 2000 läuft. Weder der WLAN-Stick funktioniert unter Windows 2000 noch der Laptop für Windows 10 geeignet, wenn die Dame auch nicht verstehen wollte, warum sie kein kostenloses Upgrade bekommt.

Erstaunt waren zwei Damen, dass auf ihrem iPad beziehungsweise iPhone eine Navigations-App bereits von Haus aus installiert ist und haben sich begeistert in die Bedienungeinweisen lassen.

Der nächste Termin ist am Mittwoch, 11. November 2015. Schwerpunktthema ist die Vorstellung eines neuen Betriebssystems für iOS-Geräte (Appel).

Internetcafé wieder geöffnet

Nach einer  veranstaltungsbedingten  Zwangspause stehen am Mittwoch, 28. Oktober 2015 unsere ehrenamtlichen Senior-Experten wieder von 16 bis 18 Uhr im Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum in der Henriette-Obermüller-Straße 10 bei allen Fragen rund um die Digitale Welt mit Rat und Tat zur Verfügung:

TIME039

Nicht vergessen: vom Samstag auf Sonntag werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt, ist die Sommerzeit 2015 wieder Geschichte!

Neues Angebot: Newsletter

Wenn Sie aktuelle Informationen auf unserer Internetseite automatisch erhalten wollen, klicken Sie rechts unten auf der Seite auf das kleine blaue Symbol mit der Schrift Folgen und geben Sie anschließend Ihre E-Mail-Adresse ein. Diese müssen Sie im nächsten Schritt noch bestätigen. Danach bekommen Sie automatisch eine E-Mail, wenn es Neuigkeiten auf unserer Internetseite gibt, beispielsweise Terminverschiebungen!

Neues Angebot: Newsletter

Wenn Sie aktuelle Informationen auf unserer Internetseite automatisch erhalten wollen, klicken Sie rechts unten auf der Seite auf das „kleine blaue Symbol mit der Schrift Folgen“ und geben Sie anschließend Ihre E-Mail-Adresse ein. Diese müssen Sie im nächsten Schritt noch bestätigen und ab sofort bekommen Sie automatisch eine Mail, wenn es Neuigkeiten auf unserer Internetseite, beispielsweise Terminverschiebungen, gibt.

Starkes Interesse an Windows 10 …

…. aber auch viele Fragen zur Nutzung eines iPads beziehungsweise eines Android-Smartphone wurden gestellt.

ACHTUNG:

Wegen einer Veranstaltung im Bürgerzentrum entfällt leider der Beratungstermin am 14. Oktober 2015. Unsere ehrenamtlichen Berater stehen Ihnen wieder am Mittwoch, 28. Oktober 2015 von 16 – 18 Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung.

Theaterfest 2015, ein Erfolg

2015-09-19 55plus-suedwerk HR1D6211

Eher skeptisch waren wir, ob die Besucher des Theaterfestes an unseren Informationen zum Internetcafé 55plus-Südwerk interessiert sind, nicht andere Dinge im Kopf haben. Sie sind es, konnten wir am Abend festhalten. Wenn alle die kommen, die sich nach unserem Angebot und insbesondere zur Einführung von Windows 10 an unserem Stand informiert und unseren Flyer mit den nächsten Terminen mitgenommen haben, wird es am nächsten Mittwoch eng.

Wir freuen uns auf den Start nach der Sommerpause im Internetcafé 55plus-Südwerk

am Mittwoch, 23. September 2015 von 15.30 bis 18 Uhr

im Bürgerzentrum in der Henriette-Obermüller-Straße 10.

Neben der allgemeinen Beratung steht die Einführung in das neue Betriebsprogramm Windows 10 auf dem Programm.

Windows 10-Einführung im Internetcafé

Nach der Sommerpause im Internetcafé 55plus-Südwerk steht Windows 10

am Mittwoch, 23. September 2015 von 16 bis 18 Uhr

im Bürgerzentrum in der Henriette-Obermüller-Straße 10 auf dem Programm.

In einem Kurzvortrag wird Hans Riemer ab 15.30 Uhr über die Neuerungen des neuen Windows-Betriebssystems informieren und auf die grundsätzliche Frage eingehen, ist es sinnvoll, sofort auf Windows 10 zu wechseln oder unter welchen Voraussetzungen ist es sinnvoller bei der funktionierenden Version zu bleiben. Des Weiteren wird der Referent zeigen, wie Sie bei der Installation die Datensammelwut von Microsoft ausbremsen können. Er wird aber auch deutlich darauf hinweisen, dass vor einer Installation gründlich geprüft werden muss, ob die Hardware wie Drucker und Scanner beziehungsweise die eingesetzte Software von Windows 10 Unterstützt wird, sonst kann es zu unliebsamen Folgen kommen, wie erste Nutzerinnen und Nutzer berichten.

Sollten Sie sich für einen Umstieg auf Windows 10 entschieden haben, müssen Sie Zeit mitbringen. Bis alle Dateien aktualisiert sind, dauert es mindestens zwei Stunden.

Im Anschluss an den Kurzvortrag unterstützen die Experten bei der Installation der neuen Windows-Version und geben, wie gewohnt, Hilfestellung bei allen Fragen rund um Laptop, Tablet oder Smartphone.

Die nächsten Termine sind am 14. und 28. Oktober, am 11. und 25. November sowie am 16. Dezember 2015, jeweils von 16 bis 18 Uhr.

Außerdem beteiligen sich die Berater vom Internetcafé 55plus-Südwerk am Theaterfest am 19.9.2015. Rat und Hilfe bei Problemen mit dem Laptop, Tablet oder Smartphone bekommen sie am Stand der Bürgergesellschaft Südstadt im Foyer des Theaters.

Ruhiger Ausklang

2015-07-22 IMG_0206Nicht nur Windows bringt ein neues Betriebssystem, auch Apple modernisiert im Oktober sein System. Jürgen Huber hat das neue iOs 9 schon mal getestet und neue interessante Funktionen entdeckt. Im November wird die neuen Funktionen im Internetcafé vorstellen.

Mit drei Ratsuchenden ist die letzte Beratungsrunde vor den Ferien beendet worden. Nach den Ferien starten wir wieder am 23. September bereits um 15.30 Uhr mit einem Kurzvortrag über die Installation von Windows 10.

Alle Nutzer einer lizenzierten Windows 7 oder Windows 8.1 können innerhalb eines Jahres die neue Windows-Version auf ihrem Gerät installieren. Es ist also keine Eile geboten und sie müssen nicht unbedingt bei den Ersten sein. In den Medien wird viel und zum Teil sehr widersprüchliches zum Windows 10 geschrieben. Deshalb ein paar grundlegende Tipps:

  1. Sichern Sie Ihre persönlichen Daten auf einer externen Festplatte.
  2. Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, prüfen Sie, gegebenenfalls auf der Internetseite der Programme, ob die von Ihnen genutzten Programme von Windows 10 unterstützt werden und ob Windows 10 Treiber für Ihren Drucker, Scanner und andere an ihren PC angeschlossene Geräte unterstützt?

Wenn Sie die beiden Punkte abgearbeitet haben, können Sie einer automatischen Aktualisierung auf Windows 10 zustimmen. Sind Sie unsicher, warten Sie den 23. September ab und kommen Sie um 15.30 Uhr ins Internetcafé 55plus-Südwerk.

Klar ist, die Bedienung von Windows 10 wird in einigen Punkten anders als bisher sein, neue Funktionen haben und liebgewohnte Programme wie beispielsweise der Internetexplorer in neuem Gewand unter dem Namen Microsoft Edge erscheinen. Das sollten Sie aber als Herausforderung sehen. Windows 7 Nutzer werden weniger Unterschiede feststellen als Nutzer von Windows 8.1.

Volles Haus

2015-07-15 P1010311

Gut besucht war bereits der Kurzvortrag von Jürgen Huber, der mit dem Thema „Spracherkennungs- und automatische Diktatsysteme“ voll den Geschmack der Besucher getroffen, die ganz schön verblüfft waren, wie zuverlässig die verschiedenen Sprach-Apps funktionieren. Richtig voll wurde es nach dem Vortrag. Die ehrenamtlichen Berater hatten alle Hände voll zu tun. Neben der Installierung der Sprach-Apps waren Kaufberatung (passt ein Laptop oder ein Tablet zu meinem Nutzerverhalten), Einweisung und Umgang mit iPad und Smartphone waren Lösungen zu Probleme beim Einkauf über das Internet gefragt.

Letztmals vor den Ferien stehen am 22. Juli 2015 erfahrene Internetnutzer für alle Probleme im Umgang mit Laptop, Tablet oder Smartphone von 16 bis 18 Uhr im Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum in der Henriette-Obermüller-Straße 10 mit Rat und Tat zur Verfügung.

Wir haben eine Smartphone!

 

Mit dem Ausruf „Wir haben ein Smartphone“, begrüßte ein Ehepaar die Berater, das sich bei der letzten Beratung ausgiebig über die Vor- und Nachteile der einzelnen Typen im Internetcafé 55plus-Südwerk informiert hatten. Die freundlichen Verkäufer im Laden haben uns das Smartphone in Betrieb genommen und junge Nachbarn haben uns bei den ersten Schritten geholfen, nur das ging alles so schnell, dass wir nicht mitbekommen haben, wie die einzelnen Schritte sind. „Mir geht es bei meinem Sohn genau so, Er hat mir ein iPad geschenkt, weil ich das seiner Meinung nach unbedingt brauche. Nur richtig glücklich werde ich damit nicht. Als Grund für die „Unzufriedenheit“ wurde schnell ausgemacht, dass die Ratsuchende neben dem iPad einen Laptop mit Windows 7 und ein Smartphone mit Android-Betriebssystem hat. Beim nächsten Termin will sie mit allen Geräten kommen, um zu üben, wie sie ihre Fotos von einem auf das andere Gerät kopieren kann.

Eine weitere Ratsuchende berichtete, dass sie ihr Handy verloren hat und nun überlegt, ob sie sich ein Notebook, ein Tablet oder ein Smartphone kaufen will. Klare Vorstellungen hatte sie, was sie mit dem neuen Gerät anfangen will. Weil ihre Bekannten es auch machen, will sie Mails verschicken, im Internet nach Informationen suchen, Briefe schreiben, Fotos ansehen und speichern und natürlich telefonieren. Nach eingehender Beratung, auch von Ratsuchenden. hat sie sich für zwei Geräte entschieden, die sie ebenfalls beim nächsten Termin mitbringen will.

Neben den Beratungen an zwei iPad und zwei Smartphone war dann doch noch eine Ratsuchende mit einem Laptop gekommen.

Am Mittwoch, 15. Juli 2015 stehen die ehrenamtlichen Berater wieder von 16 bis 18 Uhr bei allen Problemen im Umgang mit Laptop, Tablet oder Smartphone im Internetcafé 55plus-Südwerk mit Rat und Tat zur Verfügung.

“Wander-Apps”

2015-02-11 Suedwerk IMG_0089“Wander-Apps” waren am Mittwoch, 10. Juni 2015 im Internetcafé 55plus-Südwerk das Thema des Kurzvortrags von  Jürgen Gröbel und Jürgen Huber. Interessiert diskutierten Teilnehmer, die speziell zu dem Vortrag gekommen sind mit den Referenten und gaben eigene Tipps für nützliche Apps.

Sie empfahlen aber nicht nur Apps, sondern unterstützen gleich bei der Installation und zeigen am eigenen Gerät der Ratsuchenden die wichtigsten Handgriffe im Umgang mit der gewählten Wander-App.

Die nächste allgemeine Beratung zu allen Problemen im Umgang mit Laptop, Tablet oder Smartphone findet am Mittwoch, 24. Juni 2015 von 16 bis 18 Uhr statt.

Trend bestätigt

2015-05-27 IMG_0176
Der Trend bestätigt sich, lediglich zwei Ratsuchende sind gestern mit einem Laptop in das Internetcafé 55plus-Südwerk gekommen. Vier hatten ihr Tablet und drei ein Smartphone dabei. Dem entsprechend drehte es sich in der Hauptsache um die Installation und Umgang mit Apps.

Weitere Themen waren:

  • Schritt für Schritt wollte sich eine Ratsuchende erarbeiten, wie sie neue Bildausschnitte auf ihrem iPad festgelegen kann;
  • völlig verzweifelt kam eine Ratsuchende, weil sie mit ihrem Smartphone zwar per WLAN jedoch nicht über ihre SIM-Karte in das Internet kommt:
  • eine weitere hatte für eine Freundin eine Bewertung auf einem Internetportal abgegeben und wird jetzt mit einer E-Mail-Flut überschwemmt.
  • auf einem Laptop hat der Virenscanner angeschlagen, was jetzt machen, war die Fragestellung und
  • dann ging es um grundlegende Tipps zum Umgang mit dem Laptop.

Allen Ratsuchenden konnte geholfen werden.

Besonders bedanken wir uns für den köstlichen gedeckten Apfelkuchen.

ACHTUNG: Da am 8. Juli eine große Veranstaltung im Bürgerzentrum stattfindet, muss der Beratungstermin im Internetcafé 55plus-Südwerk auf den 15. Juli 2015 um 15.30 Uhr verlegt werden.

Überwältigt, Danke

2015-05-13 55plus-suedwerk HR_C9674_AusUnsere Ratsuchenden haben die Einladung zum 1. Geburtstag wörtlich genommen und etwas zur Geburtstagsfeier beigesteuert. So wurde jeder Berater von einer Kundin mit einer Flasche Sekt beschenkt und zwei weitere haben zwei große Platten mit belegten Brötchen mitgebracht. Eigentlich wollten wir nur mit einem Gläschen Sekt auf das erste Jahr anstoßen, die leckeren Schnittchen sind gut angekommen. Herzlichen Dank dafür.

In seiner „Geburtstagsrede“ ging der Initiator Hans Kleebauer, Vorstandsmitglied der Bürgergesellschaft der Südstadt e.V., auf die Entstehungsgeschichte des Internetcafés 55plus-Südwerk kurz ein. Er dankte seinem Vorstandskollegen Ullrich Appenberg für die perfekte Logistik sowie den ehrenamtlichen Beratern Wolfgang Ernst, Jürgen Gröbel, Jürgen Huber, Ümit Karakus, Manfred Merkel und Hans Riemer für ihren fachkundigen und selbstlosen Einsatz bei den bisher 18 durchgeführten Beratungsnachmittagen, an denen sich durchschnittlich sieben Ratsuchende einfanden. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, zeigen uns die positiven Rückmeldungen und ihr großes Engagement heute, lobte er die zahlreichen Ratsuchenden. Besonders freut ihn, dass einige von Anfang an dabei sind und zwischenzeitlich selbst Ratsuchende mit wertvollen Tipps versorgen.

Viel Zeit zum Feiern blieb nicht, zahlreiche neue Ratsuchenden suchten Rat und so ging es nahtlos von der Feier zur Beratung.

Beispielsweise erzählte ein Ehepaar. wir wollen mit der Zeit gehen und uns einen Laptop oder Tablet beschaffen. Welches ist für uns das Richtige, wollten sie vom Berater wissen? Dieser Antwortete mit der Gegenfrage „für welchen Zweck wollen sie es nutzen“. „Fahrplanauskünfte einholen, Fahrkarten online Kaufen, zur Navigation nutzen im Internet surfen“, war ihre Antwort. vergeht. Wenn Sie es mitnehmen wollen, scheidet ein Laptop aus, war der Tipp einer Kundin, die sich mit ihrem iPad Mini beschäftigte. Nach ausgiebigen Tests mit einem Android-Tablet mit 10-Zoll, einem iOS Mini-iPad mit 7-Zoll und einem Windows Phon 640XL mit 5,7-Zoll haben sie sich für Letzteres entschieden. Da beide unbedingt immer darauf zugreifen wollen, war noch die Frage eines oder zwei Geräte? Beim nächsten Termin am 27. Mai werden wir sehen, wie sich die Eheleute geeinigt haben. Da wollen sie wieder ins Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum der Südstadt in der Henriette-Obermüller-Straße 10 kommen, um gemeinsam mit den Beratern das neue Gerät in Betrieb zu nehmen und die gewünschten Apps zu installieren.

Am Mittwoch, 27. Mai 2015 freuen wir uns wieder ab 16 Uhr Ihre Fragen beantworten zu können und Ihre Probleme mit dem Laptop, dem Tablet-Computer oder dem Smartphone zu lösen.

„Nachsitzen“, war heute angesagt

Die sommerlichen Temperaturen haben auch dazu eingeladen, vor dem Bürgerzentrum die Zeit zu überbrücken und ab und zu eine Taste zu drücken. Es dauert halt eine ganze Weile, bis am Laptop eine Festplatte neu formatiert und Windows neu installiert ist. Da reichen die zwei Stunden nicht. Weitere Themen waren heute die Beschleunigung eines Laptop, installieren von Apps, einen Passwortsafe einrichten, Umgang mit einem Schreibprogramm üben. Nicht einfach waren die Fragen einer Ratsuchenden zu beantworten, die sich unsicher war, passt ein Laptop, Tablet oder Smartphone zu mir? Dabei wollte sie wissen, was kann den so ein Computer, hatte aber keine Ahnung, was sie mit ihrem neuen Gerät machen will. Das wird kommen, zeigte sie sich optimistisch.

Die nächste Beratungsrunde beginnt am Mittwoch, 13. Mai um 15.30 Uhr aus Anlass des ersten Jahrestages der Gründung des Internetcafés  mit einem kleinen Sektempfang.

„Übersetzer-App“ war der Hit!

Im Vortragsteil ab 15.30 Uhr stand heute im Internetcafé 55plus-Südwerk das Thema „Lieblings-App“ auf dem Programm. Einen Volltreffer hat dabei Jürgen Huber mit der Präsentation seiner „Übersetzung-App“ gelandet. In sein Tablett hat er einen Text gesprochen, der sofort in deutscher und in englischer Übersetzung angezeigt wurde. Richtig spannend wurde es, als er den Text vom englischen ins Philippinische hat übersetzen und vorlesen lassen. Selbst die Rückübersetzung vom Philippinischen ins Deutsche hat noch einen verständlichen Text geliefert. Also bestens tauglich, wenn man in einer Gaststätte oder einem Geschäft etwas bestellen will. In das Tablet sprechen und in der fremden Sprache vorlesen lassen, fertig. Umgekehrt funktioniert es genauso gut. Selbstverständlich funktioniert die App auch mit der Kamera, einen Text mit der Kamera fixieren und fast ohne Verzögerung die deutsche Übersetzung lesen. Klasse ist, dass es die App für

IOS (Apple)

Android

Windows

gibt

Klar war dass, alle das App Schritt für Schritt auf ihren Geräten installieren und erste Versuche machen wollten. Gut angekommen ist auch die Präsentation der Fuß-Gänger-App, die selbst die Karlsruher Baustellen umging, und der Apotheken-App von Jürgen Gröbel. Im Flug verging die Zeit, bis alle Apps installiert und ausgiebig getestet waren.

Nebenbei wurde auch noch mit zwei Ratsuchenden die ersten Schritte auf dem neuen Tablet geübt.

Die nächste Beratung findet am Mittwochen, 22. April 2015 von 16 bis 18 Uhr statt.

Wir wünschen Frohe Ostern

OsternDas Beraterteam wünscht Frohe Ostern.

Wir stehen bei allen Problemen mit dem Laptop, Tablet oder Smartphone am Mittwoch, 8. April 2015 von 16 – 18 Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung.

Wenn Sie an neuen „Apps“ für Ihr Smartphone oder Tablet interessiert sind, ab 15.30 Uhr stellen die Berater ihre Lieblings-App vor. Wenn Sie selbst eine empfehlenswerte App nutzen, könne Sie diese uns gerne zeigen.

Beratung & Kurzreferat im Internetcafé 55plus-Südwerk

Sehr gut besucht war der Kurzvortrag von Jürgen Huber und Jürgen Gröbel, die die angesagtesten Fahrplan-Apps und der deren Handhabung präsentiert haben. Alle Tipps werden demnächst auch auf unserer Seite „Beratung per Video“ zu sehen sein.

Ab 16 Uhr haben dann die ehrenamtlichen Berater wieder, wie gewohnt, Tipps zur Lösung von Problemen im Umgang mit dem Laptop, dem Tablet oder dem Smartphone.

Schlüsselprobleme

Mit Verzögerung startete heute die Beratung im Internetcafé 55plus-Südwerk. Berater und Ratsuchende standen im Flur, weil zunächst kein Schlüssel für den Besprechungsraum aufzutreiben war. Jürgen Huber hat aus der Not eine Tugend gemacht und kurzerhand auf dem Flur sein iPad gezückt und zwei interessante Apps vorgestellt. Beispielsweise kann man mit der kostenfreien App „Google-Übersetzer“ die Seite einer Speisekarte, ein Plakat oder ein Hinweisschild abfotografieren und bekommt dann den Text aus der Ursprungssprache ins Deutsche übersetzt. Diese App steht sowohl für die Mac-Welt als auch für Android und das Windows-Phone zur Verfügung. Die App „MyScript Memo“ aus dem App-Store von Apple übernimmt handschriftliche Notizen als normalen Text in das Schreibprogramm.

Heute hatten die Ratsuchenden erstmals keinen Laptop dabei. Alle Probleme drehten sich ausschließlich um Tablet oder Smartphone. Wie kann ich die automatische Texteingabe deaktivieren, warum kann ich E-Mail-Anhänge auf meinem Gerät nicht öffnen, die Anmeldung beim meinem E-Mail-Anbieter klappt nicht oder wie richte ich ein Benutzerkonto in meinem App-Store ein, waren die häufigsten Fragen. Schwierig war dabei nur, dass jeder Hersteller seine eigenen Begriffe wählt und so keine allgemeingültigen Tipps gegeben werden konnten. Schließlich klappte es aber doch und die jeweilige Funktion wurde auf dem Gerät gefunden.

Vorschau:  Am 11. März 2015 bieten wir ab 15.30 Uhr einen Kurzvortrag zum Thema „Fahrplanauskunft auf dem Mobiltelefon“ an, der dann wieder auf unserer Internetseite veröffentlicht wird.

Kurzreferat und erfolgreiche Tipps im Internetcafé 55plus-Südwerk

Einführung „Drucken direkt vom Smartphone/Tablet“

Mit einer Neuerung hat die heutige Beratungsrunde im Internetcafé 55plus-Südwerk begonnen. Wie bereits berichtet, gibt es künftig am ersten Termin im Monat, vor allgemeinen Beratung um 16.00 Uhr, bereits um 15.30 Uhr eine kurze Einführung zu einem aktuellen Thema. Als Einstieg hatten sich Jürgen Huber (Apple iOS-System) und Jürgen Gröbel (Android-System)  auf eine vielfach nachgefragte Funktion „Wie kann ich von meinem Smartphone oder Tablet aus einen Drucker ansteuern?“ vorbereitet. Mit zahlreichen Screenshots demonstrierten sie anschaulich, die einzelnen Schritte. Aus der Erkenntnis, dass Informationen, die nicht gleich umgesetzt werden, schnell wieder vergessen sind, wurde die Präsentation als Video aufgenommen, das voraussichtlich ab der nächsten Woche auf der Internetseite http://55plussuedwerk.wordpress.com zum Download bereitsteht.

Kleine Ursache, große Wirkung

2015-02-11 Suedwerk ExplorerDie wohl schnellste Beratung ist heute gelungen, obwohl die Ratsuchende ziemlich verzweifelt gekommen ist und sich eigentlich nur noch bestätigen lassen wollte, dass ihr neuer Laptop nach neun Monaten schon kaputt ist, wie ein Bekannter festgestellt hat!

Der Rechner stürzt laufend ab und ich kann seit zwei Wochen keine Mails mehr ansehen und schreiben, der Browser öffnet sich im Miniformat und wenn ich wieder auf das Symbol drücke, verschwindet er wieder, beschrieb sie das Problem und wollte wissen, was sie machen kann. Der er erste Tipp war „Ruhe bewahren“. Dann wurde ihr die Funktion „Maximieren“ erklärt und gezeigt, dass damit ihre gesamten Probleme gelöst waren. Glücklich über die schnelle Lösung ihres Problems leistete sie ihrem Laptop Abbitte, den sie in den letzten vierzehn Tagen ziemlich verflucht hatte, er konnte gar nichts dazu.

Weitere Themen waren, welche Apps sind auf dem Tablet sinnvoll und notwendig, wie kann ich Fotos vom Tablet per Mail versenden, gibt es ein kostenfreies Textprogramm für ein Android-Tablet und kann ich auch ohne Angabe meiner Kontonummer oder Kreditkarte im „Play Store“ Apps kaufen?

Viele Köche verderben den Brei…

Ist ein bekanntes Sprichwort und kann nahtlos auf die Internetwelt übertragen werden. Eine Ratsuchende, deren Laptop vor einigen Monaten aufgeräumt und in Ordnung gebracht wurde kam heute mit einem neuen Problem. Weil ihr gekauftes Mailprogramm abgelaufen war, hat ihr ein Bekannter, der sich gut auskennt, ein weiteres kostenpflichtiges Virenprogramm als vierteljährliches Probe-Abo sowie parallel zum vorhanden Live Mail ein weiteres Mailprogramm installiert. Nun wundert sie sich, dass der Laptop extrem langsam geworden ist und das Probe-Abo abgelaufen ist. Zeitaufwändig wurde ihr Laptop wieder fit gemacht und ihr ans Herz gelegt, künftig sich gleich wieder bei uns zu melden, weil „Viele Experten….“.

Weitere Termine im Internetcafé 55plus-Südwerk sind:

25. Februar 15 ab 16 Uhr allgemeine Beratung

11. März 15 ab 15.30 Uhr Einführung “App-Fahrplanauskunft”, danach allgemeine Beratung
25. März 15 ab 16 Uhr allgemeine Beratung

08. April 15 ab 15.30 Uhr Einführung „Flipboard“ *1, danach allgemeine Beratung 22. 22. April 15 ab 16 Uhr allgemeine Beratung

13. Mai 15 – Wir feiern den 1. Gründungstag, danach allgemeine Beratung
27. Mai 15 ab 16 Uhr allgemeine Beratung


2015-02-11 Suedwerk IMG_0094

Ruhiger Betrieb im Internetcafé 55plus-Südwerk

Ratsuchende und Berater hielten sich heute die Waage, die Laptops waren in der Minderheit. Drei von fünf Ratsuchenden hatten ein für das Beraterteam lösbares Problem mit ihrem Tablet oder Smartphone. Neben den Problemen mit den „Mails“ gab es heute eine Einführung in das empfehlenswerte und kostenfreie Bildbearbeitungsprogramm „Irfanview“. Außerdem wurde eine neue Partition auf einem neuen Laptop eingerichtet und gezeigt, wie ein Drucker über ein WLAN-Netzwerk genutzt werden kann.

Beim nächsten Termin, gibt es ein neues Angebot im Internetcafé 55plus-Südwerk.  Ab 15.30 Uhr geben die Experten am 11. Februar 2015 eine Einführung zum „Drucken vom Smartphone oder Tablet. Sie gehen dabei auf die immer wieder gestellte Frage ein, wie sich mit dem Smartphone oder dem Tablet aufgenommene Fotos sich direkt ausdrucken lassen. Sie werden dabei die Betriebssysteme iOs (Apple), Android und Windows-Phone einbeziehen.

Am 11. März dreht sich dann alles um App,s zum Thema „Fahrplanauskunft“.

Rege Nachfrage im Internetcafé 55plus-Südwerk. Neues Angebot

Mit einem nicht alltäglichen Problem beschäftigte am Mittwoch eine Ratsuchende gleich drei Berater im Internetcafé 55plus-Südwerk. Ihr Problem war, dass sie mit ihrem neuen Surface Pro 3 plötzlich nicht mehr ins Internet kam. Obwohl alle W-LAN-Einstellungen korrekt waren, zeigte das Gerät keine verfügbaren Netzwerke an. Auch dieses Problem konnte mit vereintem Wissen durch die Installation eines aktualisierten Treibers gelöst werden.

Eine weitere Ratsuchende kam mit einem „abgelegten“ Laptop, den sie von ihrer Tochter geschenkt bekommen hat. Wie komme ich damit ins Internet, wie versende ich ein Mail und wie kann ich über das Internet mir aktuelle Nachrichten anzeigen lassen, Flüge buchen und gegebenenfalls einkaufen, waren ihre drängendsten Fragen, die Punkt für Punkt abgearbeitet wurden. Weitere Themen waren, die Aktualisierung von Software, Bildbearbeitung und drucken vom Tablet aus.

Zweidrittel der Ratsuchenden kommen zwischenzeitlich mit einem Smartphone- oder Tablet-Problem in das Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum  in der Henriette-Obermüller-Straße 10. Neben dem Senden und Empfangen von Mails und der Bildbearbeitung geht es dabei häufig um die Installation und die Handhabung von App´s. Brauche ich App´s überhaupt, und was kann ich damit anfangen, sind die häufigsten Fragen. Zur Erklärung: App ist die Abkürzung für Applikation und steht für kleine Anwendungsprogramme für mobile Betriebssysteme.

Neues Angebot im Internetcafé 55plus-Südwerk „Installation und Umgang mit App´s“

Ab Februar geben die ehrenamtlichen Berater einmal im Monat ab 15.30 Uhr einen Überblick über empfehlenswerte App´s zu einem ausgewählten Thema. Sie zeigen, wie die meist kostenlose App installiert wird und welche Vorteile die Nutzung bietet.

Da immer wieder Fragen kommen, wie sich mit dem Smartphone oder dem Tablet aufgenommene Fotos direkt ausdrucken lassen, werden die Berater diese Thema als erstes aufgreifen und am 11. Februar 2015 ab 15.30 Uhr eine Einführung zum „Drucken vom Smartphone oder Tablet“ geben. Sie werden dabei die Betriebssysteme iOS (Apple), Android und Windows-Phone einbeziehen.

Am 11. März dreht sich alles um App,s zum Thema „Fahrplanauskunft“. Aktuelle Informationen und Termine unter:  www.55plussuedwerk.wordpress.com

10. Dezember 2014

2014-12-10 55plus-suedwerk IMG_0146Gut besucht war heute Internetcafé 55plus-Südwerk im Bürgerzentrum Südstadt in der Henriette- Obermüller-Straße 10. Alle Berater waren beschäftigt. Ein Laptop, bei dem Aktualisierung des Systems unbeabsichtigt  abgebrochen wurde, musste erneut aufgesetzt werden, alle persönlichen Daten waren futsch! Deshalb eine Systemaktualisierung nie abbrechen, auch wenn der Bildschirm einige Zeit dunkel bleibt! Fotoalben auf Facebook posten, Bilder als Mailanhang versenden, Videoschnitt und Daten auf einem Android-Tablet finden und verschieben waren Themen des heutigen Tages.

2014-12-08 HR_C0299

Allen Besuchern wünschen wir ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, eine Guten Rutsch ins Neue Jahr und ein gesundes Wiedersehen am
14. Januar 2015, da stehen wir wieder
von 16 bis 18 Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung.

Reger Betrieb im Internetcafé 55plus-Südwerk

Lohnt sich der Kauf von Windows 7 noch, wie kann ich Fotos meiner Gemälde auf Facebook präsentieren oder mein Laptop startet nicht mehr richtig, waren nur drei der Aufgabenstellungen, die das Beraterteam beantworten beziehungsweise Lösungen finden musste. Und sie schafften es.

Glücklich war die Künstlerin, als ihre Fotos auf Facebook Diashow eingestellt waren. Schritt für Schritt hatte der Berater die Ratsuchende angeleitet.

Nein, der Kauf von Windows 7 lohnt sich nicht mehr, war die Antwort auf die entsprechende Frage. Microsoft stellt im Januar die Weiterentwicklung von WIN 7 ein und bringt im Frühjahr Windows 10 auf den Markt. Zwar wird es bis 2018 noch Sicherheitsupdates für WIN 7 geben, trotzdem, wenn es nicht sein muss, lieber noch warten, war der Ratschlag des Experten.

Helfen und doch nicht helfen konnte die Experten der Ratsuchenden, die mit ihrem Laptop mit WINDOWS 98 gekommen war. Das Gute ist, er startet wieder und die installierten „alten“ Programme funktionieren wieder. Nicht möglich war es, Skype und Facebook auf dem Gerät zu installieren. Hier konnte sie sich aber mit ihrem Mini-Tablet helfen, auf dem beides installiert werden konnte.

Stolz präsentierte eine Ratsuchende ihre Videoshow, die nach der ausführlichen Beratung beim vorletzten Mal zu Hause erstellt hat.

Nach dem offiziellen Teil haben sich die Berater in einer naheliegenden Gaststätte zu einem gemeinsamen Abendessen getroffen. Neben der Termin- und Themenplanung ging es bei den Gesprächen auch um

Der nächste und gleichzeitig letzte Beratungstermin in diesem Jahr ist am Mittwoch, 10. Dezember 2014 16 bis 18 Uhr

2015 geht es dann am 18. und 28. Januar 2015 weiter.

Konzentrierte Arbeit war gefragt

2014-10-08 55plus-Suedwerk HR-IMG_0001Wie beim letzten Beratungstermin versprochen, war heute der „Videoschnitt am Tablet“ ein Schwerpunktthema der Beratung. Außerdem ging es wieder um die Handhabung von Smartphones, Mails senden und empfangen und eine Video-Schau mit dem Movie-Maker gestalten.

Entspannte Beratung mit „Knalleffekt“

Heute hatten die Berater mal Zeit, sich gegenseitig auf den aktuellen Stand zu bringen und eigene Probleme zu lösen. Erfreulich ist, dass sich die Zahl der aktiven Berater mit Michael Waidelich um einen weiteren Experten erhöht hat. Michael hat mehr als 20 Jahre am PC programmiert und kennt sich mit den Windows-Betriebssystemen sowie Excel, Word und Mailprogrammen bestens aus.

Ein Problem hat sich für einen Ratsuchenden am Ende unfreiwillig von selbst erledigt. Was war passiert. Er kam mit einem älteren Laptop mit XP-Betriebssystem und wollte wissen, wie er ihn für Windows 8.1 aufrüsten kann. Nach einem Blick in die Leistungsdaten wurde ihm empfohlen, das Geld für die Aufrüstung einzusparen und sich lieber ein aktuelles Gerät zu kaufen. Dazu konnte er sich zunächst nicht entschließen, hat sein Gerät wieder in die Tasche gepackt und wollte den Raum den verlassen. Plötzlich krachte es und der Laptop lag auf dem Boden, er hatte vergessen die Tasche zu verschließen!

Einem weiteren Ratsuchenenden wurde das kostenfreie DTP-Programm (für computergestütztes Gestalten von Druckerzeugnissen) „Scribus“ installiert und in die Bedienung eingewiesen. Bei drei weiteren Ratsuchenden ging es um die Abschaltung bestimmter Funktionen und die Bedienung ihres iOS beziehungsweise Android-Tabletts.

Die Einweisung in den Videoschnitt am iPad wurde auf die nächste Beratungsrunde am 8. Oktober vertagt.

Fast perfekter Start nach der Ferienpause

(hr) Obwohl sich in unserer Veröffentlichung im „Rudi“ ein Fehler eingeschlichen hatte, haben sechs Ratsuchende den Weg ins Internetcafé 55plus-Südwerk gefunden. Aufmerksame Leser haben es gleich gemerkt: die veröffentlichten weiteren Termine sind nicht am 1. und 3., sondern am 2. und 4. Mittwoch im Monat! Entschuldigung.

Konkret sind die nächsten Beratungen am 24. September, am 8. und 22. Oktober sowie am 12. November und am 10. Dezember 2014, jeweils von 16 bis 18 Uhr im Bürgerzentrum Südstadt in der Henriette-Obermüller-Straße.

2014-09-10 55plus-Suedwerk IMG_4868

 

Wenn das Internet nicht gestreikt hätte, wäre es ein perfekter Start gewesen. Besonders erfreulich war, dass sich mit Wolfgang Ernst ein weiterer Berater mit fundierten Kenntnissen unserem Team angeschlossen hat.

Da das Internet kurz nach dem Start ausgefallen ist und nicht mehr aktiviert werden konnte, haben wir schwerpunktmäßig die Probleme der Ratsuchenden abgearbeitet, die auch ohne Internet lösbar waren.

Beispielsweise die Bedingung eines Smartphones erklärt, eine QR-Code-Scanner-App und Musik-App ausgewählt und installiert. Daten auf dem Laptop organisiert, ein Video von einem Stick auf eine DVD gebrannt, ein Foto aus einer Word-Datei separat abgespeichert und freigestellt sowie eine Vista-Datensicherung in eine bestehende WIN 7-Installation eingespielt.

Am Ende waren alle Ratsuchenden zufrieden, es ging zur Not auch ohne Internet, die Lösung der Mailprobleme mussten allerdings auf den nächsten Termin verschoben werden.

Sommerpause im Internetcafé 55plus-Südwerk endet bald!

Am 10. September 2014 stehen die ehrenamtlichen Berater für alle Fragen rund um den mobilen PC oder das Smartphone wieder mit Rat und Tat zur Verfügung.

Die Zeit bis zum 10. September können Sie sich mit einem spannenden Buch verkürzen. Zum Thema Internet empfehle ich Ihnen “TATORT WWW” von Götz Schartner. Ich habe es mir Online in der Stadtbibliothek Rastatt ausgeliehen. Erschienen ist es im Plassen Verlag. In kurzweilige Geschichten verpackt, erklärt ein professionelle „Hacker“, wie seine unlauteren Kollegen Lücken im W-Lan aufspüren, Webcams illegal nutzen, Bankdaten ausspionieren, die Identität von Internetnutzern stehlen oder wie es mit dem Smartphone oder dem Handy zum Albtraum kommen kann. Wer seinen 10 Geboten zur Computersicherheit folgt, kann mit ruhigem Gewissen im Internet unterwegs sein.

Die Lektüre kann ich nur empfehlen.

Hochbetrieb im Internetcafé

Neun Ratsuchende wollten heute von Jürgen und Hans im Internetcafé 55plus-Südwerk Rat und Hilfe zu sehr unterschiedlichen Problemen. Völlig aufgelöst kam eine Kundin, die gestern in eine Abzockfalle getappt ist. Mangels Passwort konnte die falsche E-Mail-Adresse eines anderen Kunden auf seinem Android-Tablet nicht korrigiert werden. Gelöst werden konnten die Grafikprobleme eines Ratsuchenden, die Änderung eines Sicherungslaufwerks und die Suche im Browser erklärt werden. Nicht geklappt hat die Installation eines Programms zum Speichern von Filmen aus dem Mediencenter der Fernsehanstalten. Werden wir beim nächsten Mal erneut versuchen.

Hochsommerliche Temperaturen

Ratsuchende und Berater waren heute im augewogenen Verhältnis – vier Ratsuchende und vier Berater. Trotzdem reichte die Zeit nicht. Langwieriger als gedacht war die Sychronisation eines tragbaren Telefons mit dem tragbaren Rechner, da erst die Firmensoftware des Telefons auf dem Rechner installiert werden musste. Einfacher war es, eine Nebenkostenabrechnung einer Ratsuchen im Excel zu erstellen, Fotos von einer Speicherkarte über den eingebauten Kartenleser auf den PC zu übertragen, E-Mails über WindowsLiveMail zu organisieren oder auf dem PC gespeicherte und wieder „vergessene“ Passwörter sichtbar zu machen. Erstaunt war die Seniorin, wie einfach und ohne weitere Hilfsmittel die gespeicherten Passwörter sichtbar gemacht wurden!

Am Mittwoch, 15. Juni 2014 stehen von 16 bis 18 Uhr die ehrenamtlichen Berater wieder bereit und warten auf Ihren Besuch.

Bringen Sie Ihr Gerät und eine Liste Ihrer Fragen mit, wir versuchen, sie zu beantworten und die notwendigen Schritte mit Ihnen zu üben.

Glückliche Gesichter im Internetcafé 55plus-Südwerk

Mit 11 Ratsuchenden war die erste Beratungsrunde im Internetcafé 55plus-Südwerk der Bürgergesellschaft Südstadt e.V. am Mittwoch, 28. Mai 2014 sehr erfolgreich. Wie erwartet, haben sich die Ratsuchenden auch gegenseitig geholfen und die drei Berater Huber/Gröbel/Riemer unterstützt.

Die meisten Probleme der elf Ratsuchenden waren für die Berater eher leicht zu lösen, für die Ratsuchenden aber ein großes Problem. So verzweifelte eine Besucherin an ihrem Mail-Programm. Sie umschrieb ihr Problem wie folgt: „Ich schreibe Mails, plötzlich sind sie verschwunden und ich finde sie nicht mehr, sie sind aber auch nicht gesendet“. Dreizehn solcher Versuche haben Sie bisher gemacht, sagte ihr der Berater nach einem Blick auf Ihr geöffnetes Mailprogramm. Nein, woher wissen Sie das, antwortete Sie mit einem fragenden Blick. Sie hatte den Ordner „Entwürfe“ noch nicht entdeckt, dort lagen sie alle und warteten auf weitere Bearbeitung.

Eine andere Ratsuchende wollte ihr Wissen zum iPad erweitern, was für Jürgen Huber wiederum eine leichte Aufgabe war. Bei den Fragen zu Formatierungen in Word halfen sich die Besucher gegenseitig.

Schwieriger war es, bis die Bildübertragung vom Smartphone zum Laptop per Bluetooth funktionierte.

Ein Ratsuchender kam mit einem größeren Problem: „Ich habe ein Spiel gemacht, als ich es beendete, meldete das Programm, dass die Grafikkarte zurückgesetzt wurde. Nun habe ich 8 gleiche Bildschirme auf meinem Bildschirm. Egal was ich mache, es ändert sich nicht.“ Acht gleiche Bildschirmanzeigen auf einem 15 Zoll-Display sind schon winzig klein und kaum zu lesen. Aber auch dieses Problem konnten wir lösen und haben nebenbei noch 6 Viren auf dem Laptop gefunden und beseitigt.

Auf die nächste Beratungsrunde mussten wir die defekte Datensicherung einer Ratsuchenden verschieben. Dann will sie zur Datensicherung eine externe Festplatte mitbringen.

Am Ende waren alle Ratsuchenden restlos zufrieden. Besonders gefreut hat uns, dass wir den Kaffee nicht „trocken“ trinken mussten, eine Ratsuchende hatte einen leckeren Apfelkuchen mitgebracht, der bis auf das letzte Stück verzehrt wurde.

Über Verstärkung im Beraterteam würden wir uns freuen; wir laden Seniorinnen und Senioren, die im Umgang mit PC, Smartphone, Word oder Excel umgehen können, herzlich zur Mitarbeit ein.

Die nächste Beratungsrunde findet am 11. Juni 2014 von 16 bis 18 Uhr im Südwerk, Henriette-Obermüller-Straße 10 statt.

Auf Wunsch einer Ratsuchenden werden wir dabei das Thema „Wie erstelle und bearbeite ich eine eigene Homepage“ vorstellen.

Mittwoch, 28. Mai 2014

Von 16 bis 18 Uhr stehen die Berater im Südwerk in der Henriette-Obermüller-Straße mit Rat und Tat bei allen Problemen mit dem Laptop oder Smartphone zur Verfügung.

Bringen Sie ihr Geräte und einen Zettel mit der Beschreibung Ihres Problems mit.

Das Beraterteam freut sich auf Ihren Besuch.

Wenn Sie selbst im Umgang mit der Hard- und/oder Software geübt sind, würden wir uns über Ihre Unterstützung in unserem Beraterteam freuen.

Auftakt war am 14. Mai 2014

Die meisten Besucher der vom Vorstandsmitglied Hans Kleebauer nach dem Vorbild vom Internetcafé 55plus-Neureut initiierte Auftaktveranstaltung “Internetcafé 55plus-Südwerk” konnte man schon von weitem erkennen, sie hatten einen Laptop in der Hand oder unter dem Arm. Damit war die Frage, die sich die Bürgergesellschaft Südstadt e.V. stellte, gibt es in der Südstadt einen Bedarf für Hilfe zur Selbsthilfe bei Problemen mit dem PC oder Smartphone, schon vor dem Beginn beantwortet.

Ulrich Apenberg, Vorstandsmitglied der Bürgergesellschaft Südstadt e.V., begrüßte die Interessierten, dankte seinem Vorstandskollegen Hans Kleebauer für die Initiative und stellte Hans Riemer (Rastatt) und Manfred Merkel (Kuppenheim) vor, die seit 2010 in entsprechenden Senioren-Internetcafés in Gaggenau, Rastatt, Kuppenheim, Neureut und Grötzingen Erfahrungen gesammelt haben.

In einem kurzen Impulsreferat stellte Hans Riemer das Konzept und die Arbeit der bestehenden Internetcafés vor. Seine Erfahrungen wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestätigt: Seniorinnen und Senioren sind stark an den neuen Medien interessiert, brauchen im Einzelfall gezielte Hilfe, die geduldig und sachlich angeboten werden sollte. Zwar haben die meisten Kinder oder Enkel, die sie um Hilfe bitten könnten, nur die haben selten Zeit, und wenn, dann fliegen die Finger so schnell über die Tasten, dass sie denen nicht folgen können. Das Problem ist dann zwar gelöst, sie wissen aber nicht, wie.

Hier setzt die Hilfe der Senioren für Senioren an. Wir lösen nicht Ihre Probleme, sagte Riemer, wir lassen Sie es selber machen, zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, ausführen müssen Sie es selber, immer wieder, bis Sie es selbst beherrschen.